Zwölf Versicherer bieten Erwerbsunfähigkeitsversicherungen auf Markthöhe | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Zwölf Versicherer bieten Erwerbsunfähigkeitsversicherungen auf Markthöhe
27. August 2019

Zwölf Versicherer bieten Erwerbsunfähigkeitsversicherungen auf Markthöhe

Für die einen ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung eine Alternative, für die anderen maximal eine Notlösung. Jedenfalls halten die Produktentwicklungen in der Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU-Versicherung) nicht mit denen in der BU-Versicherung mit. Mangelnden Innovationswillen in der EU kritisiert deshalb auch das Analysehaus infinma, das sich gerade die EU-Tarife am Markt angesehen hat. Zwölf Versicherer können die infinma-Marktstandards erfüllen und erhalten eine Zertifizierung für eines oder mehrere Angebote aus ihrem Haus.


Für die einen ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung eine Alternative, für die anderen maximal eine Notlösung. Jedenfalls halten die Produktentwicklungen in der Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU-Versicherung) nicht mit denen in der BU-Versicherung mit. Mangelnden Innovationswillen in der EU kritisiert deshalb auch das Analysehaus infinma, das sich gerade die EU-Tarife am Markt angesehen hat. Zwölf Versicherer können die infinma-Marktstandards erfüllen und erhalten eine Zertifizierung für eines oder mehrere Angebote aus ihrem Haus.


Zwölf Versicherer bieten Erwerbsunfähigkeitsversicherungen auf Markthöhe

Nachdem das infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse sein Marktstandard-Konzept vor Kurzem in der BU-Versicherung aktualisiert hat, folgt nun auch die Aktualisierung der Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU). Im Rahmen der Untersuchung „Marktstandards in der EU – Stand 08/2019“ wurden 68 Tarife von 22 Gesellschaften analysiert und in insgesamt 17 Qualitätskriterien gegen den Marktstandard verglichen.

Die Analyse basiert auf der Erhebung aller zu einem Qualitätskriterium am Markt tatsächlich vorhandenen Ausprägungen. Diejenige Ausprägung, die von den Anbietern in ihren Produkten am häufigsten verwendet wird, definiert den jeweiligen Marktstandard im Sinne eines Branchendurchschnittswertes. Eine Gewichtung der Kriterien findet dabei nicht statt.

Zertifizierung von 32 Tarifen von zwölf Versicherern

Für diejenigen Versicherer und Tarife, die in allen getesteten Kriterien diesen Marktstandard erfüllen oder übertreffen, vergibt infinma entsprechende Zertifikate. Insgesamt 32 Tarife von zwölf Gesellschaften haben die Voraussetzungen für die Erlangung dieser Auszeichnung erfüllt.

Die zwölf Versicherer sind: AXA, Continentale, DBV, Dialog, EUROPA, Generali (Österreich), Hannoversche, HDI, INTER, MetallRente, VOLKSWOHL BUND und Zurich.

EU ein ungeliebtes Kind

Infolge ihrer Marktuntersuchung zeigen sich die infinma-Geschäftsführer, Dr. Jörg Schulz und Marc Glissmann, enttäuscht, dass sich die Marktstandards in der EU-Versicherung im Vergleich zum Vorjahr nicht geändert hätten – anders als bei der BU-Versicherung, bei der der Wettbewerb sehr hoch ist und Versicherer immer wieder mit Neuerungen und Innovationen auf sich aufmerksam machen. Schulz und Glissmann vermuten deshalb mangelndes Interesse der Versicherer an der EU-Versicherung. Sie kommen zu dem Schluss, dass diese weiterhin ein ungeliebtes Kind bleibe.

Generell wird die BU-Versicherung als die optimale finanzielle Arbeitskraftabsicherung gesehen. Da die Prämien oft hoch sind und manche Personengruppen nur schwer versicherbar sind, sind in den vergangenen Jahren Teilabsicherungen wie EU-, Grundfähigkeits- und Dread-Disease-Versicherungen relevanter geworden. Zuvor sind allerdings auch einige EU-Tarife geschlossen worden. (bh)

Bild: © Coloures-Pic – stock.adobe.com

Die infinma-Marktstandards zur EU-Versicherung gibt es hier.

Lesen Sie auch: infinma beleuchtet die Marktstandards in der BU




Ähnliche News

Nicht einmal jeder dritte Berufstätige in Deutschland hat eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Den meisten ist die Prämie zu hoch oder sie rechnen nicht damit, selbst berufsunfähig zu werden. Der „Trendmonitor Finanzdienstleistungen 2019“ sieht hier Produktgeber und Vermittler in der Pflicht. weiterlesen
Die Basler Lebensversicherungs-AG hat ihre BU-Prämien für viele Meisterberufe gesenkt, etwa für Augenoptiker, Informationstechniker, Elektrotechniker und Kfz-Mechatroniker. weiterlesen
Die konkrete Verweisung in BU-Policen führt des Öfteren zu rechtlichen Fragestellungen. In einem noch jungen Urteil musste sich der BGH mit einer Nachprüfung beschäftigen und der Frage, wie sich eine neue Berufstätigkeit des Versicherten auf die BU-Rente auswirkt. Von Dr. Arnd Böhmer LL.M., Rechtsanwalt bei der Kanzlei Voigt Rechtsanwalts GmbH. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.