DB Bauspar und BHW Bausparkasse fusionieren | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

DB Bauspar und BHW Bausparkasse fusionieren
17. Mai 2019

DB Bauspar und BHW Bausparkasse fusionieren

Die Deutsche Bank führt die BHW Bausparkasse AG und die DB Bauspar AG zusammen. Dadurch entsteht die zweitgrößte private Bausparkasse in Deutschland. Damit markiert die Integration der Postbank in die Deutsche Bank einen weiteren Meilenstein.


Die Deutsche Bank führt die BHW Bausparkasse AG und die DB Bauspar AG zusammen. Dadurch entsteht die zweitgrößte private Bausparkasse in Deutschland. Damit markiert die Integration der Postbank in die Deutsche Bank einen weiteren Meilenstein.


DB Bauspar und BHW Bausparkasse fusionieren

Die Deutsche Bank bündelt ihre Aktivitäten im Bauspargeschäft und führt die BHW Bausparkasse AG und die DB Bauspar AG zusammen. Unter der Marke „BHW“ entsteht so Deutschlands zweitgrößte private Bausparkasse und einer der größten deutschen Baufinanzierer mit mehr als 3 Millionen Kunden, über 3,7 Millionen Bausparverträgen, einem Baufinanzierungs- und Bausparneugeschäft von rund 17 Mrd. Euro und einem Bausparbestand von 125 Mrd. Euro.

Vollständige Fusion bis 2022

Die Deutsche Bank erwartet sich von der Verschmelzung ab dem Jahr 2022 Netto-Einsparungen in Höhe von etwa 25 Mio. Euro pro Jahr. Sitz der neuen BHW Bausparkasse AG ist Hameln. Die Gesellschaft wird rund 620 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Die gemeinsame Bausparkasse ist Teil des übergeordneten Ziels der Deutschen Bank, das Privat- und Firmenkundengeschäft von Deutscher Bank und Postbank bis 2022 zusammenzuführen.

Vertriebsstrukturen bereits neu ausgerichtet

Seit der Gründung der neuen Rechtseinheit DB Privat- und Firmenkundenbank AG im Mai 2018 wurden bereits die Vertriebsstrukturen von Postbank und Deutscher Bank neu ausgerichtet sowie weitreichende Schritte bei der organisatorischen und strukturellen Zusammenführung der Banken umgesetzt.

Stärkerer Fokus auf nachhaltiges Bauen

Das Produktportfolio soll perspektivisch um Angebote zur CO2-Reduktion durch nachhaltiges Bauen oder Renovieren erweitert werden. Mittels modifizierter Angebote und einer neuen Marktansprache will BHW das Bausparen zudem für eine jüngere Zielgruppe wieder attraktiver machen und damit relevante Marktanteile unter den Bausparern von morgen gewinnen. Zum Start der fusionierten Bausparkasse legt BHW Anfang Juni ein Sonderkreditprogramm in Höhe von 1 Mrd. Euro für Baufinanzierungen mit Konditionsvorteilen auf. (mh)

Bild: © TSUNG-LIN WU – stock.adobe.com




Ähnliche News

Hypoport hat eine weitere Übernahme getätigt: die empirica-systeme GmbH. Die Gruppe will dadurch ihre Kompetenz im Bereich der Immobiliendatenbanken und Immobilienbewertung stärken. Allen voran die Value AG als Komplettanbieter für finanzwirtschaftliche Immobilienbewertungen soll davon profitieren. weiterlesen
Der deutsche Immobilienmarkt befindet sich seit mehreren Jahren in einem Superzyklus. Die Experten von Savills haben sich in ihrem jährlichen Ausblick damit beschäftigt, ob er auch 2020 und darüber hinaus anhalten wird. weiterlesen
Die Stiftung Warentest hat einen Beratungstest bei 16 Bausparkassen durchgeführt – und kommt dabei zu einem vernichtenden Fazit. Viele Bausparkassen fallen im Test durch. Die Beratung hapere gleich an vielen Punkten. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.