FPRE launcht digitale Immobilien-Schnellbewertung | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

FPRE launcht digitale Immobilien-Schnellbewertung
19. Juli 2019

FPRE launcht digitale Immobilien-Schnellbewertung

Fahrländer Partner Raumentwicklung (FPRE) bietet ab sofort einen Online-Rechner für die Schnellbewertung von Wohneigentum in Deutschland an. Zum Einsatz kommen hedonische Bewertungsmodelle. Das Tool kann individuell auf Websites von Banken oder Maklern eingebunden werden.


Fahrländer Partner Raumentwicklung (FPRE) bietet ab sofort einen Online-Rechner für die Schnellbewertung von Wohneigentum in Deutschland an. Zum Einsatz kommen hedonische Bewertungsmodelle. Das Tool kann individuell auf Websites von Banken oder Maklern eingebunden werden.


FPRE launcht digitale Immobilien-Schnellbewertung

FPRE betreibt seit 2006 sogenannte hedonische Modelle zur Marktwertermittlung von Wohneigentum in der Schweiz und Liechtenstein. Mit diesen Modellen kann auf der Basis hunderttausender Vergleichsdaten der Wert einer fast beliebig spezifizierten Immobilie an jedem Standort mittels statistischer Methoden geschätzt werden. Die Modelle basieren auf den neusten Erkenntnissen und Standards von Big-Data-Verarbeitung und Methoden des maschinellen Lernens. Seit 2018 betreibt FPRE solche Modelle flächendeckend auch für Deutschland.

Einbindung als iFrame möglich

Der neue Online-Rechner kann als iFrame in Webseiten integriert werden. Das iFrame ist responsiv programmiert und so auch für den Einsatz auf mobilen Geräten optimiert. Das Farbschema an die jeweilige Webseite angepasst werden, in die der Rechner integriert wird. Laut FPRE ist die Anwendung prädestiniert als Lead-Generator für Immobilienmakler oder Hypotheken-Banken.

Eignung als Lead-Generator

Der Endnutzer – also der Besucher der Makler- oder Bankwebsite – erfasst die wichtigsten Angaben zur Immobilie und erhält in wenigen Minuten eine fundierte Marktwertschätzung und umfangreiche Standortinformationen. Nach jeder durchgeführten Bewertung erhält der Betreiber der Webseite – also der Maklerbetrieb oder die Bank – in wenigen Sekunden einen qualifizierten Lead per Email. Dieser umfasst alle erfassten Informationen zum Objekt, dem Endnutzer und dem ermittelten Wert und kann auch maschinell weiterverarbeitet werden. Zur besseren Qualifizierung des Leads muss sich der Endnutzer mittels SMS-Code verifizieren, um eine Schnellbewertung durchführen zu können. (mh)

Bild: © sharpi1980 – stock.adobe.com




Ähnliche News

Das BF.Quartalsbarometer misst seit 2012 die Stimmung unter den deutschen Immobilienfinanzierern. In der aktuellen Ausgabe ist der Stimmungsindikator auf ein neues Rekordtief abgestürzt. Unter den Marktteilnehmern herrscht derzeit eine enorme Verunsicherung. weiterlesen
Exporo ist der klare Marktführer bei Immobilien-Crowdinvestments in Deutschland. Das PropTech muss nun erstmals über die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens informieren. Betroffen ist die DEMA Deutsche Mikroapartment AG und damit ein Projekt auf der Crowdplattform. weiterlesen
Immobilienmakler müssen sich auf neue Provisionsregeln bei der Vermittlung von Kaufimmobilien einstellen. Stefan Mantl, Gründer und CEO der onOffice GmbH, hat sich mit dem Für und Wider des Bestellerprinzips bei der Kaufvermittlung von Wohnimmobilien auseinandergesetzt. Demnach lohnt sich der Gang zum Immobilienmakler auch in Zukunft. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.