So schlagen sich Vermögensverwaltende Fonds 2019 | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

So schlagen sich Vermögensverwaltende Fonds 2019
07. November 2019

So schlagen sich Vermögensverwaltende Fonds 2019

Vermögensverwaltende Fonds (VV-Fonds) sind bei Anlegern sehr beliebt. Die Analysten von MMD haben rund 1.300 solcher Fonds nun unter die Lupe genommen, um zu prüfen, wie sie sich im bisherigen Jahresverlauf geschlagen haben.


Vermögensverwaltende Fonds (VV-Fonds) sind bei Anlegern sehr beliebt. Die Analysten von MMD haben rund 1.300 solcher Fonds nun unter die Lupe genommen, um zu prüfen, wie sie sich im bisherigen Jahresverlauf geschlagen haben.


So schlagen sich Vermögensverwaltende Fonds 2019

Die Analysten von MMD haben anhand von rund 1.300 Vermögensverwaltenden Fonds die Performance der beliebten Fondsgruppe untersucht. Gemessen an den MMD-Indizes haben alle vermögensverwaltenden Kategorien in den ersten neun Monaten des Jahres positiv performt. Ausschlaggebend dafür waren die guten Entwicklungen an den weltweiten Aktien- und Anleihemärkten. Der Dax legte im beobachteten Zeitraum 17,7% zu, der DJ EuroStoxx 50P 21,9% und der MSCI World EUR GRTR 23,9%. Deutsche Staatsanleihen erzielten ein Plus von 2,8% gemessen am REX Performance-Index.

Hauptziele erfüllt

Die durchschnittliche Wertentwicklung der untersuchten VV-Fonds lag bei 9,8%. Zugleich fielen die maximalen Verluste im Durchschnitt für alle VV-Kategorien niedriger aus als bei großen europäischen Aktienindizes. Damit haben VV-Fonds ihre Hauptziele erfüllt: von positiven Märkten profitieren und zugleich die Risiken reduzieren. Sie konnten sich laut MMD durch aktives Risikomanagement auszeichnen und die maximalen Verluste im Vergleich zu ihren Benchmarks minimieren. Der maximale Drawdown bei den offensiven Anlagestrategien lag im Schnitt bei –3,8%, während der Aktienindex Dax zwischenzeitliche Verluste in Höhe von –9,6% hinnehmen musste.

Große Bandbreiten …

Die Unterschiede innerhalb der einzelnen Klassen sind allerdings deutlich. Der beste Fonds in der defensiven Kategorie erzielte 16,4%, der schlechteste Fonds lag bei –0,3%. Letzterer war der einzige mit einem negativen Ergebnis. Der Median der Kategorie lag bei 7,2%. In den Anlagestrategien Ausgewogen und Offensiv ist die Bandbreite noch höher. Bei der ausgewogenen Kategorie lagen die Performancewerte zwischen –3,7% und 22,6%, bei der offensiven zwischen 0,2% und 24,7%. Die Medianwerte der beiden Kategorien lagen bei 9,9% bzw. 12,9%.

… vor allem bei flexiblen Anlagestrategien

Auch bei den flexiblen Anlagestrategien performten fast alle Fonds positiv. Nur zwei Fonds beendeten die ersten neun Monate negativ. Die Bandbreite reichte hier von –1,9% bis 32,7%. Damit war die absolute Spannbreite der Performancewerte in der flexiblen Strategie am größten. Der Medianwert lag bei 9,9%. Insgesamt konnten die VV-Fonds nach der größtenteils negativen Entwicklung 2018 ihre Linie wiederfinden und dem Versprechen solider Performance bei vermindertem Risiko größtenteils gerecht werden. (mh)

Bild: © Monster Ztudio – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Voigt & Coll. GmbH hat über die Tochter V&C Portfolio Management GmbH & Co. KG die BaFin-Vertriebszulassung für einen Alternativen Investmentfonds (AIF) erhalten. Der Dachfonds investiert in verschiedene Sachwerte und richtet sich an Privatanleger. weiterlesen
ODDO BHF AM hat einen neuen Laufzeitfonds aufgelegt. Der ODDO BHF Global Target 2026 ist der elfte Laufzeitfonds der Gesellschaft und investiert in Anleihen mit einem Rating zwischen BB+ und B, insbesondere in Hochzinsanleihen. weiterlesen
Mit dem Aviva Investors Sustainable Income and Growth Fund erweitert Aviva Investors seine Produktpalette. Das Portfolio umfasst ca. 80 bis 120 Wertpapiere, die aus über 25.000 Titeln des MSCI All Country World- sowie Bloomberg Barclays Global Aggregate Bond-Index stammen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.