ebase stellt Vermögensverwaltung auf Nachhaltigkeit um | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

ebase stellt Vermögensverwaltung auf Nachhaltigkeit um
26. November 2019

ebase stellt Vermögensverwaltung auf Nachhaltigkeit um

ebase hat das seit vielen Jahren bestehende Vermögensverwaltungsangebot ebase Managed Depot auf einen Investmentansatz umgestellt, der Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt. Die B2B-Direktbank komme damit dem vermehrten Kundenwunsch nach solchen Lösungen nach.


ebase hat das seit vielen Jahren bestehende Vermögensverwaltungsangebot ebase Managed Depot auf einen Investmentansatz umgestellt, der Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt. Die B2B-Direktbank komme damit dem vermehrten Kundenwunsch nach solchen Lösungen nach.


ebase stellt Vermögensverwaltung auf Nachhaltigkeit um

Das Angebot nachhaltiger Geldanlagen wächst kontinuierlich. Auch ebase hat sein Produktangebot in diesem Bereich ausgebaut. Nachdem die Direktbank bereits seit längerer Zeit unter anderem die Möglichkeit anbietet, mittels eines Filters diejenigen Fonds zu identifizieren, welche den für den Kunden individuell wichtigen Nachhaltigkeitsaspekten gerecht werden, ist nun auch das fondsbasierte Vermögensverwaltungsangebot ebase Managed Depot umgestellt worden.

Erweiterte Kriterien bei der Anlageentscheidung

Damit die Vermögensverwaltung ebase Managed Depot nun „grün“ ist, wird von den Experten der ebase bei der Fondsauswahl, neben den klassischen Anlagekriterien Rendite, Risiko und Liquidität, auch das Thema Nachhaltigkeit in die Anlageentscheidung einbezogen. Die mit den Kunden im Rahmen der Anlagestrategie vereinbarten Gewichtungen der unterschiedlichen Asset-Klassen, wie beispielsweise Aktien oder Anleihen, bleiben davon unberührt.

Grundsätzlicher Investmentansatz bleibt bestehen

Die klassische Vermögensverwaltungsangebot setzt auch weiterhin auf einem Core-Satellite-Investmentansatz. Dabei werden für die fünf, je nach Risikobereitschaft der Kunden ausgestalteten, unterschiedlichen Portfolien Investments in Aktien- und Rentenfonds getätigt. Der Fokus liegt auf ETFs. Es können aber auch aktive Fonds genutzt werden, zum etwa bestimmte Satellitenthemen abzudecken.

Magisches Dreieck wird zum magischen Viereck

„Das magische Dreieck der Kapitalanlage – Rendite, Risiko und Liquidität – welches die Anlageentscheidungen seit langer Zeit bestimmt hat, wird zunehmend zu einem Viereck“, kommentiert Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung der ebase, die Umstellung der Vermögensverwaltung. „Nachhaltigkeit ist bei zahlreichen Anlegern zur vierten Entscheidungsdimension geworden. Mit der Umstellung der ebase Managed Depots tragen wir dieser Veränderung Rechnung.“ (mh)

Bild: © ooddysmile – stock.adobe.com




Ähnliche News

Nachhaltige Kapitalanlagen liegen nicht nur bei aktiven Fonds im Trend. Auch das passive Lager aus ETFs und Indexfonds wird immer größer, wie eine aktuelle Analyse von Scope belegt. Zugleich sind die Kosten nachhaltiger ETFs in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. weiterlesen
Nachhaltigkeit spielt auch für Immobilieninvestoren zunehmend eine Rolle. Die Empira Gruppe hat deshalb nun analysiert, welche deutschen Standorte für nachhaltige Investments in Wohnimmobilien besonders passend sind – und welche eher nicht. weiterlesen
2020 sollen in der EU neue Regeln für nachhaltige Investments eingeführt werden. Europäisches Parlament und Ministerrat haben sich dabei nun auf einen Kompromiss bei der strittigen Frage der Klassifizierung nachhaltiger Investments geeinigt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.