AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Corona-Krise: compexx startet Hilfsfonds für freie Finanzberater
26. März 2020

Corona-Krise: compexx startet Hilfsfonds für freie Finanzberater

Um Finanzberater in der Corona-Krise zu unterstützen, hat die compexx Finanz AG einen Hilfsfonds aufgelegt. Dieser Fonds steht ab sofort compexx-Beratern kurzfristig zur Verfügung, die wirtschaftlich in Mitleidenschaft gezogen sind. Er steht auch freien Finanzdienstleistern am Markt offen.


Um Finanzberater in der Corona-Krise zu unterstützen, hat die compexx Finanz AG einen Hilfsfonds aufgelegt. Dieser Fonds steht ab sofort compexx-Beratern kurzfristig zur Verfügung, die wirtschaftlich in Mitleidenschaft gezogen sind. Er steht auch freien Finanzdienstleistern am Markt offen.

Corona-Krise: compexx startet Hilfsfonds für freie Finanzberater

Der Regensburger Finanzdienstleister compexx Finanz AG will Finanzberatern angesichts der Corona-Krise mit weitrechenden Maßnahmen unter die Arme greifen. Hierzu gehört auch ein Hilfsfonds, der mit 1 Mio. Euro ausgestattet ist. Dieser Fonds steht ab sofort compexx-Beratern kurzfristig zur Verfügung, die wirtschaftlich in Mitleidenschaft gezogen sind.

„Gerade in schweren Zeiten erweist sich ein Sicherheitsnetz als sehr wichtig. Für Solo-Berater ohne Anbindung ist es schwierig, dieses zu spannen. Die compexx Finanz AG lebt diese Partnerschaft in guten wie in schlechten Zeiten – denn allein schwere Krisen zu überstehen, ist schwierig“, erklärt Markus Brochenberger, Vorstandsvorsitzender der compexx Finanz AG, die mehrheitlich zur Versicherungsgruppe die Bayerische gehört.

Hilfsfonds seht auch freien Beratern offen

Die compexx Finanz AG hat den Hilfsfonds auch für freie Berater am Markt geöffnet, die finanzielle Unterstützung benötigen. Damit will das Expertennetzwerk gerade jetzt seine Stärke als Partner für Finanzberater und Vermittler beweisen, wie Brochenberger unterstreicht. Die Mittel des Hilfsfonds sollen kurzfristig und unbürokratisch bereitgestellt werden, wie es heißt.

Dabei weist compexx auch auf Branchenzahlen hin, wonach davon auszugehen sei, dass etwa zwei Drittel der Vermittler und Berater enorme wirtschaftliche Schwierigkeiten bekommen könnten. Das hänge auch damit zusammen, dass viele Selbstständige in der Branche bei einem Verdienst von unter 50.000 Euro jährlich lägen und daher keine Liquiditätsrücklagen für schlechte Zeiten bilden könnten. (tk)

Bild: © Gajus – stock.adobe.com




Ähnliche News

Für wechselwillige Berater und Vermittler hat der Maklerpool Jung, DMS & Cie. ein neues Angebot gestartet: Bei einem Poolwechsel übernimmt Jung, DMS und Cie. das gesamte Wechselprozedere und zahlt Maklern einen Bonus von bis zu 5.000 Euro. weiterlesen
Der Vermittlerverband VSAV warnt vor erhöhten Haftungsrisiken für Vermittler infolge der Corona-Krise. Als Ursache nennt der Verband den ungewohnten Umgang mit neuen Kommunikationsformen wie etwa Messenger-Diensten und mahnt zur Sorgfalt. Zudem rät der VSAV, die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung zu überprüfen. weiterlesen
Inwiefern ändert sich infolge der Corona-Krise die Kommunikation der Versicherten mit den Gesellschaften? Über welche Kanäle möchten Kunden künftig ihre Versicherer kontaktieren? Und welche Gesellschaften verzeichnen derzeit die größte digitale Sichtbarkeit? Diese Fragen beleuchtet HEUTE UND MORGEN im „Techmonitor Assekuranz“. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.