AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Autohändler haftet nicht für Verkauf von gestohlenem Fahrzeug
03. April 2020

Autohändler haftet nicht für Verkauf von gestohlenem Fahrzeug

Ein Händler muss unter Umständen keinen Schadensersatz leisten, wenn er ein gestohlenes Fahrzeug verkauft hat. Das zeigt ein aktuelles Urteil des BGH, welches präzisiert, wie weit die Haftung eines Gebrauchtwagenverkäufers zu gehen hat und an welchem Punkt sie endet.

1 / 2


Ein Händler muss unter Umständen keinen Schadensersatz leisten, wenn er ein gestohlenes Fahrzeug verkauft hat. Das zeigt ein aktuelles Urteil des BGH, welches präzisiert, wie weit die Haftung eines Gebrauchtwagenverkäufers zu gehen hat und an welchem Punkt sie endet.


Autohändler haftet nicht für Verkauf von gestohlenem Fahrzeug

Ein Autokauf ist eine seltsame Sache. Einerseits handelt es sich um eine kostspielige Angelegenheit, andererseits versprüht die Transaktion häufig einen amateurhaften Charme. Gebrauchtwägen kauft man auch mal am Küchentisch einer fremden Privatperson, wo beide Parteien über ausgedruckten Musterverträgen brüten. Manche Gebrauchtwagenhändler machen nicht den Eindruck von ehrlichen Geschäftsmännern und doch übergibt man ihnen größere Summen Bargeld und besiegelt die Transaktion per Handschlag. Wenn sich dann später herausstellt, dass das Fahrzeug gestohlen war, haftet doch sicher der Gebrauchtwagenhändler, oder? Vielleicht bleibt man jedoch auch auf dem Schaden sitzen, wie ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) belegt.

Fahrzeug wird beschlagnahmt

Ein Mann hatte 2011 einen gebrauchten Audi Q7 für über 36.000 Euro erworben. Im Jahre 2013 wurde er auf der Rückfahrt von der Türkei nach Deutschland an der serbischen Grenze angehalten. Im Zuge einer Polizeikontrolle wurde sein Wagen beschlagnahmt.

Interpol-Meldung führt zur Beschlagnahmung

Die serbische Polizei war durch eine Interpol-Meldung darauf aufmerksam geworden, dass der Audi des Mannes in Rumänien gesucht wurde. Dort hatte der Wagen einer Leasing-Firma gehört, war aber niemals zurückgegeben worden und dementsprechend nun Gegenstand einer Straftat.

Käufer fordert 30.000 Euro zurück

Im weiteren Verlauf wurde der Wagen an die Firma in Rumänien zurückgegeben. Doch was war nun mit dem Kaufpreis? Der Käufer klagte gegen den Gebrauchtwagenhändler und forderte den geleisteten Kaufpreis zurück, abzüglich der Nutzungsentschädigung. Seine Forderung belief sich dementsprechend auf knapp 30.000 Euro, die der Mann dem Händler gegenüber geltend machte.

Seite 1 Autohändler haftet nicht für Verkauf von gestohlenem Fahrzeug

Seite 2 Landgericht sieht weder Rechts- noch Sachmangel




Ähnliche News

Kann ein Verbraucher, der seinen Kreditvertrag wirksam widerruft, neben der Rückforderung von Tilgungs- und Zinszahlungen auch Nutzungsersatz fordern? Das deutsche Recht bejaht das, doch ein Gericht hatte Zweifel, ob dies mit EU-Recht vereinbar sei. Nun musste der EuGH entscheiden. weiterlesen
Überführt eine GmbH wegen der Aufgabe des Betriebs Aktien vom Betriebsvermögen in das Privatvermögen, so ändert sich die Besteuerung im Fall einer späteren Veräußerung der Aktien. Das Finanzgericht Münster hat in einem aktuellen Fall entschieden, dass der Gewinn nicht mehr zu Einkünften aus Kapitalvermögen führt. weiterlesen
Die Spitzen der Regierungsparteien haben im Koalitionsausschuss am 03.06.2020 ein umfangreiches Konjunkturpaket beschlossen, um die Wirtschaft gestärkt aus der Corona-Krise herauszuführen. Die Eckpunkte umfassen unter anderem eine vorübergehende Mehrwertsteuersenkung und einen Kinderbonus. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.