AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

HDI: Haftpflichtschutz für Freiberufler digital abschließen
27. Juli 2020

HDI: Haftpflichtschutz für Freiberufler digital abschließen

HDI ermöglicht nun auch den volldigitalen Abschluss in der Berufs- und Vermögensschadenhaftpflicht für Freiberufler. Nachdem der Versicherer mit „Firmen Digital“ bereits in den digitalen Abschluss für Firmenversicherungen eingestiegen ist, folgt nun die Abschlussstrecke TAA für Freie Berufe.


HDI ermöglicht nun auch den volldigitalen Abschluss in der Berufs- und Vermögensschadenhaftpflicht für Freiberufler. Nachdem der Versicherer mit „Firmen Digital“ bereits in den digitalen Abschluss für Firmenversicherungen eingestiegen ist, folgt nun die Abschlussstrecke TAA für Freie Berufe.


HDI: Haftpflichtschutz für Freiberufler digital abschließen

Den volldigitalen Abschluss erweitert die HDI Versicherung nun auch auf die Berufs- und Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Freiberufler. Mit „Firmen Digital“ hat der Versicherer schon vor zwei Jahren den digitalen Abschluss für Firmenversicherungen gestartet, nun kommt die Abschlussstrecke TAA (Tarifierung-Antrag-Angebot) für Freie Berufe hinzu, über die der Haftpflichtschutz für Freiberufler abgesichert werden kann.

Mit TAA für die Freien Berufe realisiert HDI auch ein neues Angebotssystem, das für mehr Transparenz sorgt. Zugleich trägt der Versicherer damit auch den Anforderungen der Vertriebspartner nach einer einfachen und schnellen Bedienung Rechnung und verringert den Pflegeaufwand für den Bestand. Rechtssicherheit, Bearbeitungseffizienz und Verständlichkeit gewinnen dadurch erheblich, wie es HDI unterstreicht.

Policierung rund um die Uhr

Berufshaftpflicht für Architekten und Ingenieure, Heilwesenhaftpflicht sowie Vermögensschadenhaftpflicht gehören zu den Bestandteilen der neuen Strecke, die wie die Bausteine von „Firmen Digital“ auf der modularen Produktwelt von „HDI Firmen Freie Berufe“ aufsetzen. „Optisch lehnt sich die neue Abschlussstrecke an das bekannte Layout von Firmen Digital an und setzt die intuitive Benutzerführung und die moderne grafische Oberfläche fort“, betont Thomas Lüer, Vorstand Makler- und Kooperationsvertrieb von HDI. Zudem bietet TAA Freie Berufe eine schnelle Policierung, da bereits nach drei Minuten der Versicherungsschein digital zur Verfügung stehe.

Komplette Dunkelverarbeitung

Diese schnelle Policierung ermöglicht die komplette Dunkelverarbeitung der Abschlussstrecke. Ein manuelles Eingreifen in den Prozess ist nicht mehr erforderlich und Fehlermöglichkeiten durch den Medienbruch werden vermieden. Somit können Tarifierung und Policierung 24 Stunden lang an sieben Tage der Woche erfolgen. Die geräteübergreifende Cloud-Speicherfunktion ermöglicht außerdem die ortsunabhängige Anwendung.

„Im Ergebnis ist TAA Freie Berufe nichts weniger als eine Revolution im Berufshaftpflichtgeschäft für standardisierte Versicherungslösungen,“ sagt Lüer. Berufshaftpflicht & Co. sind dabei komplexe Felder, in denen spezielle Details und Anforderungen der verschiedenen Berufsgruppen umgesetzt werden müssen. (tk)

Bild: © Olivier Le Moal – stock.adobe.com




Ähnliche News

Das Münchener Start-up insureQ präsentiert seine neue digitale Versicherungsplattform. Hierüber können Selbstständige, kleine Firmen und Kleinstunternehmen auf ihre jeweilige Branche zugeschnittene Versicherungspakete online abschließen, wichtige Dokumente downloaden und ihre Police verwalten. weiterlesen
In Kooperation mit EventAssec bietet Hiscox eine Spezialversicherung für digitale Risiken von Veranstaltungen in Deutschland. Mit der Lösung lassen sich rein digitale Events absichern, aber auch hybride bzw. digital gestützte Veranstaltungen. weiterlesen
Muss eine Betriebsschließungsversicherung (BSV) bei einer coronabedingten Schließung zahlen? Diese Frage beschäftigt derzeit zahlreiche Gerichte in Deutschland. Das Oberlandesgericht Hamm hat sich nun auf die Seite der Versicherer geschlagen – und widerspricht damit einem Urteil des Landgerichts Mannheim. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.