AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Sicherheit gewinnt bei Immobilienkäufern an Bedeutung
13. August 2020

Sicherheit gewinnt bei Immobilienkäufern an Bedeutung

Wie haben sich Baufinanzierungen in den letzten zehn Jahren verändert? Das hat Interhyp in einer umfassenden Studie analysiert. Demnach gewinnt Sicherheit stark an Bedeutung. Aber auch Flexibilität ist zunehmend gefragt.


Wie haben sich Baufinanzierungen in den letzten zehn Jahren verändert? Das hat Interhyp in einer umfassenden Studie analysiert. Demnach gewinnt Sicherheit stark an Bedeutung. Aber auch Flexibilität ist zunehmend gefragt.


Sicherheit gewinnt bei Immobilienkäufern an Bedeutung

Interhyp hat mehr als 600.000 Abschlüsse von Finanzierungen aus der Zeit von Anfang 2010 bis Ende Juni 2020 ausgewertet, die der Baufinanzierungsspezialist an rund 500 Bankpartner vermittelt hat. Der Analyse zufolge tilgen die Menschen ihre Kredite heute stärker als vor zehn Jahren. So ist die anfängliche Tilgung seit 2010 von 2,6% auf 3,3% gestiegen. Laut Interhyp verstärkt die Corona-Krise den Wunsch nach Sicherheit. „Wir merken in der Beratung unserer Kunden, dass Immobilienkäufer und Bauherren auf Sicherheit in der Finanzierung Wert legen”, so Mirjam Mohr, Vorständin für das Privatkundengeschäft bei Interhyp.

Flexibilität und Sicherheit gefragt

Auch Flexibilität hat deutlich an Bedeutung gewonnen. Mittlerweile wird Interhyp zufolge oft nach Möglichkeiten von Tilgungssatzwechseln gefragt, sodass Kunden im Falle von Einkommenseinbußen oder -erhöhungen ihre Raten nach oben oder unten anpassen können. Trotz historisch niedriger Zinsen bringen Käufer deutlich mehr Eigenkapital ein als in der Vergangenheit. Waren es 2010 noch durchschnittlich 83.000 Euro, so ist der Wert 2019 über die Marke von 100.000 Euro gestiegen. Im ersten Halbjahr 2020 brachten Käufer und Bauherren im Schnitt sogar 111.000 Euro eigenes Kapital in die Finanzierung der eigenen vier Wände mit ein. Auch darin sieht Interhyp ein Indiz dafür, dass Eigennutzer in der Corona-Krise verstärkt auf Sicherheit setzen.

Kapitalanlage in Immobilien gewinnt an Gewicht

Laut der Interhyp-Analyse haben die anhaltenden Niedrigzinsen auch die Attraktivität von Immobilien als Geldanlage gesteigert. So hat sich der Anteil der Kapitalanleger, die eine vermietete Immobilie finanzieren, von 12% im Jahr 2010 auf zuletzt 25% mehr als verdoppelt. Drei von vier Baufinanzierungskunden kaufen oder bauen die Immobilie aber nach wie vor für sich selbst. Für diesen Traum müssen Käufer aber immer tiefer in die Tasche greifen. Ende 2010 lagen die Preise der betrachteten Finanzierungen inklusive Nebenkosten bei durchschnittlich 277.000 Euro. Im ersten Halbjahr 2020 ist dieser Schnitt auf rund 434.000 Euro angestiegen. (mh)

Bild: © DOC RABE Media – stock.adobe.com




Ähnliche News

Der Jungmakler-Award wird in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen (mehr zum Wettbewerb und den Finalisten ist hier zu erfahren.) In drei RegioCastings haben sich die Bewerber in diesem Jahr erstmals ausschließlich digital beweisen müssen. Nun stehen die 14 Kandidaten für das BundesCasting fest. Alle haben es auf den begehrten Titel „Jungmakler des Jahres“ abgesehen. Und auch ein „Baufi-Sonderpreis“ winkt. Die AssCompact-Bildergalerie stellt die Finalisten kurz vor. weiterlesen
Individuelle Lösungen statt Finanzieren von der Stange. An dieser Devise der BKM Bausparkasse Mainz hat sich auch durch die Corona-Krise nichts geändert. Und auch nach der Corona-Zeit dürften flexible Baufinanzierungslösungen nach Ansicht der Bausparkasse gefragt bleiben. weiterlesen
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK) hat neue Zahlen aus dem Vermittlerregister präsentiert. Im zweiten Quartal 2020 ist die Zahl der nach § 34i GewO registrierten Immobiliardarlehensvermittler erneut gestiegen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.