AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Gothaer hat neuen flexiblen bKV-Budgettarif im Angebot
08. September 2020

Gothaer hat neuen flexiblen bKV-Budgettarif im Angebot

Mit „FlexSelect“ hat die Gothaer Krankenversicherung einen neuen bKV-Budgettarif im Portfolio. Firmen bietet der Versicherer damit die Möglichkeit eines flexiblen Einstiegs in die arbeitgeberfinanzierte betriebliche Krankenzusatzversicherung. Es gibt drei Budgetstufen und drei Beitragsstufen.


Mit „FlexSelect“ hat die Gothaer Krankenversicherung einen neuen bKV-Budgettarif im Portfolio. Firmen bietet der Versicherer damit die Möglichkeit eines flexiblen Einstiegs in die arbeitgeberfinanzierte betriebliche Krankenzusatzversicherung. Es gibt drei Budgetstufen und drei Beitragsstufen.

Gothaer hat neuen flexiblen bKV-Budgettarif im Angebot

Mit dem neue bKV-Budgettarif „FlexSelect“ setzt die Gothaer-Krankenversicherung auf Flexibilität. Der Tarif ermöglicht Unternehmen einen kostengünstigen und flexiblen Einstieg in die arbeitgeberfinanzierte betriebliche Krankenzusatzversicherung. Für 9,90 Euro können Arbeitgeber für ihre Beschäftigten das neue Gesundheitsbudget abschließen. Dann verfügt der Mitarbeiter jährlich über ein Budget von 300 Euro, das er seinen Bedürfnissen entsprechend flexibel und individuell nutzen kann. In Beitragsstufen von 5 Euro pro Monat kann der Arbeitgeber seinen Beschäftigten ein höheres Budget von 500 oder 750 Euro bereit stellen. Ausgewählten oder allen Mitarbeitern lässt sich nach Abschluss jederzeit auch ein höheres Budget zur Verfügung stellen, zum Beispiel als Jubiläumsgeschenk.

Gothaer schnürt umfangreiches Leistungspaket

Verwenden lässt sich das Budget für umfangreiche Leistungen ergänzend zur gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung. So beteiligt sich die Gothaer zum Beispiel an den Kosten zu Zahnersatz, Medikamenten und sowie Heil- und Hilfsmitteln. Auch Zahnprophylaxe und Sehhilfen sind bis zu einer bestimmten Grenze abgedeckt. Mitarbeiter können auch ein Krankenhaustagegeld oder zusätzliche Serviceleistungen wie eine Facharztterminierung oder eine digitale Videosprechstunde beim Arzt in Anspruch nehmen. Zu den Serviceleistungen zählt auch die Assistance bei Angehörigen-Pflege. Hierbei unterstützen Pflegeprofis Arbeitnehmer bei der Organisation der Pflege im Familienkreis und sorgen für emotionale und zeitliche Entlastung.

Verwaltung über elektronisches Portal möglich

Das neue Gesundheitsbudget lässt sich mit zusätzlichen Angeboten der Gothaer bKV kombinieren, wie etwa den Krankenhaus- oder Zahnzusatzversicherungen. Laut Versicherer ist der Abschluss des Budgettarif unkompliziert möglich, egal wie alt und egal ob gesundheitlich vorbelastet. Alter und Geschlecht spielen für die Höhe der Leistungen und Beiträge keine Rolle. Bei der Inanspruchnahme des Budgets hat der Mitarbeiter freie Hand. Sofern gewünscht kann die bKV-Verwaltung über ein elektronisches Portal erfolgen, das die Gothaer Arbeitgebern bereitstellt.

„Mit dem neuen Budgettarif setzen wir die Hürde für den Abschluss einer bKV bewusst niedrig“, unterstreicht Oliver Schoeller, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Krankenversicherung. „So ermöglichen wir es auch kleinen und mittelständischen Unternehmen, ihren Arbeitnehmern ohne erhebliche Kostenbelastungen die Vorteile dieses Modells anzubieten und sich entsprechend zu positionieren.“ (tk)

Bild: © BillionPhotos.com




Ähnliche News

Der Tarif ConCEPT Choose ist der erste bKV-Tarif der Continentale. Die Besonderheit: Die Mitarbeiter können das Budget weiter ausbauen: Werden in einem Jahr keine Leistungen in Anspruch genommen, können Arbeitnehmer jeweils 10% ihres Grundbudgets über fünf Jahre lang ansparen. weiterlesen
In die bAV sind digitale Verwaltungstools für Arbeitgeber bereits vor einiger Zeit eingezogen. Die Gothaer geht nun einen Schritt weiter und führt nun ein Portal ein, auf der gleichzeitig auch die betriebliche Krankenversicherung(bKV) administriert werden kann. Partner der Entwicklung ist der Dienstleister ePension. weiterlesen
Der ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern geht davon aus, gut durch die Corona-Krise zu kommen. Manche Segmente entwickeln sich sogar besser als erwartet. BU, bAV und bKV bleiben strategische Wachstumsfelder. Auch über eine Grundfähigkeitsversicherung wird nachgedacht. Ein Interview mit Frank Kettnaker, Vorstand Vertrieb/Marketing ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.