AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

ifo-Studie: Corona-Krise gefährdet Immobilienbranche fast gar nicht
02. Dezember 2020

ifo-Studie: Corona-Krise gefährdet Immobilienbranche fast gar nicht

Das Münchner ifo Institut hat in der aktuellen Konjunkturumfrage abgefragt, wie existenzbedrohend die Corona-Krise für die deutschen Unternehmen ist – und dabei auch nach Branchen unterschieden. Die Immobilienbranche ist demnach eine der am wenigsten betroffenen des Landes.


Das Münchner ifo Institut hat in der aktuellen Konjunkturumfrage abgefragt, wie existenzbedrohend die Corona-Krise für die deutschen Unternehmen ist – und dabei auch nach Branchen unterschieden. Die Immobilienbranche ist demnach eine der am wenigsten betroffenen des Landes.


ifo-Studie: Corona-Krise gefährdet Immobilienbranche fast gar nicht

Die Corona-Krise ist für 15% der deutschen Unternehmen existenzbedrohend. Das erklärten sie in der Konjunkturumfrage des ifo Instituts im November. „Gegen den Juni ist das eine Verbesserung, denn da waren es 21%“, sagt Klaus Wohlrabe, Leiter der ifo-Umfragen. Erwartungsgemäß gibt es allerdings massive Branchenunterschiede. „Gleichwohl fühlen sich derzeit 86% der Reisebüros und-veranstalter bedroht, 76% der Hotels und 62% der Gaststätten“, so Wohlrabe.

Bau- und Immobilienwirtschaft kaum gefährdet

Die Bau- und Immobilienwirtschaft beeindruckt die Corona-Pandemie hingegen so gut wie gar nicht. Lediglich 4% der deutschen Baufirmen mit mehr als 20 Mitarbeitern befürchten, dass die Folgen der Pandemie ihren wirtschaftlichen Ruin bedeuten könnten. Auch im Grundstücks- und Wohnungswesen liegt der Wert mit 6,7% deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt. Gleiches gilt für die Gebäudebetreuung (4,5%). (mh)

Bild: © Andrey Popov – stock.adobe.com




Ähnliche News

Ein neuer Report der Immobilienberatung Colliers prognostiziert für 2021 eine anhaltend hohe Aktivität an den globalen Immobilieninvestmentmärkten. Vor allem in der zweiten Hälfte dürfte die Immobilieninvestmentaktivität rund um den Globus sogar stark zunehmen. weiterlesen
Das PropTech realxdata hat ein neues Feature für Immobilientransaktionen vorgestellt. Der Deal Tracker ergänzt bestehende Portfoliomanagement- und Marktanalysefunktionen. Zudem hat realxdata eine Datenkooperation mit Property Magazine gestartet. weiterlesen
Das Investitionsvolumen auf dem deutschen Immobilienmarkt war 2020 rückläufig. Das zeigt eine aktuelle Studie von EY Real Estate. Umso mehr stehen opportunistische Immobilieninvestoren aber für 2021 in Lauerstellung. Ein differenzierender Blick auf die jeweiligen Teilmärkte sei allerdings wichtiger denn je. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.