Real I.S. vertreibt neuen Publikumsfonds für australische Immobilien | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Real I.S. vertreibt neuen Publikumsfonds für australische Immobilien
21. Mai 2019

Real I.S. vertreibt neuen Publikumsfonds für australische Immobilien

Die Real I.S. AG hat den „Australien 10“ aufgelegt. Der Publikumsfonds investiert in eine voll vermietete Büroimmobilien im Regierungsviertel von Canberra. Die prognostizierte, durchschnittliche Auszahlung des Immobilienfonds beträgt 4,75 % pro Jahr.


Die Real I.S. AG hat den „Australien 10“ aufgelegt. Der Publikumsfonds investiert in eine voll vermietete Büroimmobilien im Regierungsviertel von Canberra. Die prognostizierte, durchschnittliche Auszahlung des Immobilienfonds beträgt 4,75 % pro Jahr.


Real I.S. vertreibt neuen Publikumsfonds für australische Immobilien

Real I.S. hat einen neuen geschlossenen Publikums-AIF im Produktportfolio. Das Beteiligungsangebot „Real I.S. Australien 10“ investiert in die 1997 erbaute und 2014 umfangreich sanierte Büroimmobilie „40 Macquarie Street“ im Regierungsviertel Barton der australischen Hauptstadt Canberra. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Sitz des Premierministers.

Vollständig vermietet

Die vollständig vermietete Büroimmobilie bietet auf drei Etagen eine Mietfläche von 5.572 m2 sowie 67 Pkw-Stellplätze in der Parkgarage. Derzeit sind acht Mieter in dem Bürokomplex ansässig, darunter nationale und internationale Unternehmen. Die drei größten Mieter im Objekt sind das Australian Strategic Policy Institute Ltd, die Anwaltskanzlei Maloch Pty Ltd und der Handelsverband Croplife Australia Ltd. Bei dem Objekt „40 Macquarie Street“ handelt es sich um eine Grade-A-Büroimmobilie, die fünf von sechs Sternen nach dem australischen Ratingsystem NABERS erhalten hat.

4,75% durchschnittliche Auszahlung

Der Real I.S. Australien 10 soll bis Mitte 2030 laufen und ein Gesamtinvestitionsvolumen von umgerechnet rund 23 Mio. Euro aufweisen. Die empfohlene Mindestbeteiligung liegt bei 20.000 Australischen Dollar bzw. etwa 12.300 Euro. Über die Laufzeit des Investmentvermögens wird eine durchschnittliche Auszahlung von 4,75% p. a. angestrebt, die in australischer Währung erfolgt. (mh)

Bild: © malp – stock.adobe.com




Ähnliche News

US Treuhand fokussiert sich zukünftig ausschließlich auf Publikumsfonds. Die Betreuung des Geschäfts mit Immobilienfonds für institutionelle Investoren übergibt das Münchner Unternehmen vollständig an die Schwestergesellschaft Estein USA. weiterlesen
Die PATRIZIA AG hat mit dem „Living Cities“ einen neuen Immobilienfonds für institutionelle Investoren wie Versicherer oder Pensionsfonds aufgelegt. Er investiert in Wohnimmobilien in Europa. Das Startportfolio umfasst Immobilien im Wert von 650 Mio. Euro und verteilt sich auf zwölf europäische Städte. weiterlesen
Immobilien stehen bei Anlegern hoch im Kurs. Kontinuierlich steigende Preise und mangelnde Anlagealternativen aufgrund des anhaltenden Zinsdilemmas lassen vor allem Wohnimmobilien in der Anlegergunst steigen. Der PROJECT Unternehmensverbund geht für 2020 sogar davon aus, dass der Wohnungsneubau zum Anlagethema Nummer 1 wird. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.