Provisionsdeckel macht Sommerpause | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Provisionsdeckel macht Sommerpause
12. Juli 2019

Provisionsdeckel macht Sommerpause

Nachdem das Bundeskabinett in den letzten Wochen allen Spekulationen zum Trotz nicht über den Provisionsdeckel beraten hat, wird eine Entscheidung zur Begrenzung der Abschlussprovisionen in der Lebensversicherung nun frühestens im September fallen können.


Nachdem das Bundeskabinett in den letzten Wochen allen Spekulationen zum Trotz nicht über den Provisionsdeckel beraten hat, wird eine Entscheidung zur Begrenzung der Abschlussprovisionen in der Lebensversicherung nun frühestens im September fallen können.


Provisionsdeckel macht Sommerpause

Auf den Tagesordnungen des Bundeskabinetts musste in den letzten Wochen jeweils vergeblich nach einem Tagespunkt „Provisionsdeckel“ gesucht werden. Damit steht jetzt fest: Eine Begrenzung der Abschlussprovisionen in der Lebensversicherung kann frühestens nach der parlamentarischen Sommerpause im September durch den Bundesrat beschlossen werden.

Änderungen am Gesetzentwurf zum Provisionsdeckel geringfügig

Zuletzt war der Gesetzentwurf leicht geändert worden. Allerdings bleibt die zweifache Deckelung mit einem sogenannten „Basisprovisionsdeckel“ von 2,5% und einem zusätzlichen „Qualitätsprovisionsdeckel“ von bis zu 1,5 % bestehen. Dabei kann die höchstmögliche Abschlussprovision von 4% nur erreich werden, wenn mehrere der qualitativen Kriterien erreicht werden. Eine niedrige Stornoquote allein reicht also beispielsweise nicht.

Unterstützung bröckelt auch in der SPD

Die Pläne des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) waren teils auf erhebliche Kritik nicht nur innerhalb der Branche gestoßen. So sprach sich zuletzt auch die CDU/CSU Fraktion gegen einen Deckel aus. Die Versicherer LV1871 und die Bayrische riefen Versicherungsmakler dazu auf, Protestbriefe an Abgeordnete zu schreiben (AssCompact berichtete). Auch der Versicherungstip hat eine Protestaktion gegen die Begrenzung der Provisionen angestoßen. Einen Erfolg dessen sieht er darin, dass nach seiner Interpretation auch auf Seite der Sozialdemokraten die Unterstützung für das Vorhaben angefangen hat zu bröckeln. (tos)

Bild: © iuliia29photo - stock.adobe.com

Lesen Sie auch:

Politisches Kräftemessen um den Provisionsdeckel

Gesetzgebungsverfahren zum Provisionsdeckel stockt




Ähnliche News

Fachlich nicht offensichtlich ungeeignete Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte Personen müssen zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Zumindest, wenn es sich um einen öffentlichen Arbeitgeber handelt. Dies geht aus einem aktuellen Urteil hervor, das vom BAG gesprochen wurde. weiterlesen
Das Transparenzregister sorgt immer wieder für Verwirrungen auch unter der Maklerschaft. In der Mehrzahl der Fälle ist eine Eintragung nicht verpflichtend. Aber es gibt Ausnahmen wie ältere Makler-GmbH oder KG, bei denen es sich lohnt, genauer hinzusehen. Welcher Makler muss sich also in das Transparenzregister eintragen? weiterlesen
Endlich hat sich auch der Deutsche Industrie- und Handelskammertag als Dachverband der IHK zur geplanten Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler auf die BaFin geäußert. Er erwartet in dessen Folge eine Verdrängung kleinerer Betriebe und eine „Fluchtwelle“ unter Haftungsdächer. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.