HDI baut Kfz-Schutz für zusätzliche Fahrer aus | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

HDI baut Kfz-Schutz für zusätzliche Fahrer aus
22. Juli 2019

HDI baut Kfz-Schutz für zusätzliche Fahrer aus

Für zusätzliche Fahrer erweitert HDI den Kfz-Versicherungsschutz. Bei „Fahrer+“ (bisher „HDI Fahrerkreiserweiterung“) lässt sich per App die Deckung für bis zu 27 Tage auf einen zusätzlichen Fahrer ausdehnen. Den Zusatzschutz gibt es nun in drei Varianten.


Für zusätzliche Fahrer erweitert HDI den Kfz-Versicherungsschutz. Bei „Fahrer+“ (bisher „HDI Fahrerkreiserweiterung“) lässt sich per App die Deckung für bis zu 27 Tage auf einen zusätzlichen Fahrer ausdehnen. Den Zusatzschutz gibt es nun in drei Varianten.


HDI baut Kfz-Schutz für zusätzliche Fahrer aus

Die HDI Versicherung erweitert den Kfz-Schutz für zusätzliche Fahrer. Bei „Fahrer+“ (bisher „HDI Fahrerkreiserweiterung“) lässt sich per App einfach und in Echtzeit die Versicherung auf einen zusätzlichen Fahrer ausdehnen, und zwar für bis zu 27 Tage. Laut HDI wurde diese Möglichkeit von HDI-Kunden seit der Einführung Mitte 2017 rund 13.000 Mal genutzt. „In dieser Zeit konnten wir Erfahrungen mit der Kurzzeitdeckung sammeln und die Wünsche von unseren Kunden aufnehmen. Wünsche, die wir in eine Neuauflage einfließen lassen konnten,“ erläutert Markus Rehle, Vorstand Produkte der HDI Versicherung AG.

Drei Varianten beim Zusatzschutz

Den Zusatzschutz bietet HDI Kunden nun in drei Linien an: die Basis-Variante „Fahrer+“, „Fahrer+ EXTRA“ und „Fahrer+ TOP“. Die Varianten unterscheiden sich im Leistungsumfang: Die Basis-Variante sieht Versicherungsschutz wie im Vertrag für das Fahrzeug vor. Der zusätzliche Fahrer wird so gestellt, als wäre er im Vertrag aufgeführt.

Das EXTRA-Produkt umfasst zusätzlich einen Fahrerschutz. Somit ist auch ein Personenschaden abgedeckt, den der Fahrer bei einem selbst verschuldeten Unfall erleiden kann. Zudem springt die Versicherung ein, wenn der geliehene Wagen versehentlich falsch betankt wurde. Die TOP-Version zahlt im Schadenfall neben den Leistungen aus „Fahrer+ EXTRA“ auch für die vertraglich vereinbarte Kasko-Selbstbeteiligung bis maximal 500 Euro und entschädigt für eine Rückstufung des Schadenfreiheitsrabatts.

Per Web-App online abschließen

„Fahrer+“ ist per Web-App online abschließbar. Nach der Anmeldung für das Verfahren ist ein neuer Fahrer mit wenigen Klicks für den gewählten Zeitraum in den Versicherungsschutz aufgenommen. Auch die Bezahlung erfolgt direkt online. Automatisch wird dann innerhalb von wenigen Minuten per E-Mail die Bestätigung versandt, die auch als Versicherungsnachweis dient.

HDI Vorstand Rehle unterstreicht: „HDI Fahrer+ schafft die Möglichkeit, die Leistung der HDI Kfz-Versicherung flexibel aufzustocken, ohne den Vertrag verändern zu müssen. Für unseren Kunden bedeutet das konkret, dass er einen günstigen Tarif nutzen, bei Bedarf aber das Auto zum Beispiel auch Verwandten oder Freunden zur Verfügung stellen kann.“ (tk)

Bild: © Alex – stock.adobe.com




Ähnliche News

In München und Ingolstadt sind die PS-stärksten Autos unterwegs. Im Bundesländervergleich haben Bayern und Baden-Württemberg bei der Motorleistung die Nase vorn, wie eine Auswertung von Check24 belegt. Insgesamt zeigt sich ein Nord-Süd-Gefälle in Sachen PS. weiterlesen
Ab sofort bietet die Barmenia einen Versicherungsschutz für elektrische Tretroller an, der online abgeschlossen werden kann. Die Police wird für ein Versicherungsjahr abgeschlossen, gilt also bis Ende Februar und muss zum 01.03. erneuert werden. weiterlesen
Immer wieder werden Unfälle mit Fahrzeugen von Versicherungsnehmern in der Hoffnung manipuliert, dass die Kfz-Versicherung zahlt. Das Oberlandesgericht Schleswig hat entschieden, welche Beweise zu führen sind. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.