HDI bietet Vollkasko für E-Bikes | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

HDI bietet Vollkasko für E-Bikes
13. August 2019

HDI bietet Vollkasko für E-Bikes

Ab sofort hat HDI einen Vollkaskoschutz für Pedelecs mit Tretunterstützung bis zu 25 km/h im Angebot, die nicht älter als ein Jahr sind. In der Deckung inbegriffen sind Schäden an Akku, Motor und Elektronik sowie ein Schutzbrief mit Notruf-Hotline und Services bei Pannen oder Unfällen.


Ab sofort hat HDI einen Vollkaskoschutz für Pedelecs mit Tretunterstützung bis zu 25 km/h im Angebot, die nicht älter als ein Jahr sind. In der Deckung inbegriffen sind Schäden an Akku, Motor und Elektronik sowie ein Schutzbrief mit Notruf-Hotline und Services bei Pannen oder Unfällen.


HDI bietet Vollkasko für E-Bikes

HDI hat ab sofort eine Vollkaskoschutz für E-Bikes im Angebot, der für Pedelecs mit einer Tretunterstützung bis zu 25 km/h gilt, die nicht versicherungspflichtig sind und für die keine Betriebserlaubnis notwendig ist. Möglich ist der Schutz für E-Bikes, die nicht älter als ein Jahr sind. Die Versicherung deckt Schäden an Akku,Motor und Elektronik ab. So ersetzt HDI unter anderem einfachen Diebstahl des E-Bikes und seiner fest verbundenen Teile sowie Diebstahl von lose verbundenem Zubehör wie Packtaschen oder Kindersitz bis 250 Euro. Der Versicherer leistet bei Vandalismus und Schäden am Bike durch Unfall, Fall oder Sturz und kommt für Material- und Konstruktionsfehler nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistung auf.

Der Schutz greift auch bei Bedienungsfehlern, Feuchtigkeits- bzw. Flüssigkeitsschäden an Motor und Elektronik und Akkuverschleiß, wenn die Kapazität dauerhaft unter 50% sinkt und der Akku nicht älter als drei Jahre ist.

Schutzbrief mit Notrufhotline und Pannenservice

Der Vollkaskoschutz für E-Bikes umfasst zudem einen Schutzbrief inklusive 24-Stunden-Notruf-Hotline, wenn das E-Bike aufgrund einer Panne oder eines Unfalls nicht mehr fahrbereit oder der Fahrer verletzt bzw. schwerwiegend erkrankt ist. Die Leistungen umfassen neben Pannenhilfe und Abschleppen sowie Bergen des Pedelecs auch die Organisation von Ersatzpedelec, Übernachtung, Rücktransport und Notfall-Bargeldzahlungen.

Möglich ist der Schutz für E-Bikes aufgrund von Mindestqualitätsanforderungen an den versicherten Akku ab einem Neupreis von 999 Euro.

Bild: © luciano – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Unternehmensberatung Bain & Company hat eine Studie zum deutschen Versicherungsmarkt vorgestellt. Darin zeigt sie unter anderem, wie sich die Kundenerwartungen an die Sach- und Lebensversicherer verändern – und wie Versicherer darauf reagieren müssen, um gegen die zunehmende Konkurrenz branchenfremder Unternehmen zu bestehen. weiterlesen
Weihnachten steht vor der Tür. So mancher nutzt die freien Tage zum Skifahren. Zum Start in den Winterurlaub sollten die richtigen Versicherungen ins Gepäck, damit aus dem Pistenspaß kein teures Vergnügen wird. weiterlesen
Das Berliner Label Urban Drivestyle und das InsurTech Coya haben eine Kooperation vereinbart: Urban-Drivestyle-Kunden erhalten einen exklusiven Rabatt beim Abschluss einer Coya-E-Bike-Versicherung. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.