AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Immobilienbewertung 2020: Umdenken allerorten
27. Februar 2020

Immobilienbewertung 2020: Umdenken allerorten

Immobilienbewertungen sind das A und O jeder Immobilientransaktion. Käufer, Verkäufer, Banken und Vermittler sind auf seriöse Wertermittlungen angewiesen. Diese sind nicht nur von Fakten, sondern auch von großen Branchen und Trends abhängig. 2020 dürften mehrere Top-Themen die Immobilienbewertung bestimmen.

1 / 3


Immobilienbewertungen sind das A und O jeder Immobilientransaktion. Käufer, Verkäufer, Banken und Vermittler sind auf seriöse Wertermittlungen angewiesen. Diese sind nicht nur von Fakten, sondern auch von großen Branchen und Trends abhängig. 2020 dürften mehrere Top-Themen die Immobilienbewertung bestimmen.


Immobilienbewertung 2020: Umdenken allerorten
Von Jochem Kierig, Bereichsleiter Software- und Researchprodukte sowie Grundsatzfragen (CPO) der Sprengnetter GmbH

Mit großen Erwartungen ist die Welt in das Jahr 2020 gestartet. Welche Entwicklungen sind in Gesellschaft, Ökonomie und Ökologie zu erwarten? Viele aktuelle Trends betreffen jeden Menschen in seinem Privatleben, ziehen aber auch in der Wirtschaft weite Kreise. Zwei Top­themen, die das neue Jahr in der Immobilienbewertung bestimmen werden, sind Sustainable Finance und die zunehmende Mietenregulierung.

Trend 1: Nachhaltige Immobilienfinanzierung wird 2020 eines der zentralen Themen für Kreditinstitute

So stark das letzte Jahr von Fridays for Future, Greta Thunberg und dem Klimawandel geprägt war, so intensiv gehen die Diskussionen auch 2020 weiter. Insbesondere durch das Pariser Klimaabkommen und die UN-Agenda 2030 werden neue Anforderungen an Regierungen und Wirtschaft gestellt. Deutschland plant, bis zum Jahr 2030 die CO2-Emissionen um etwa die Hälfte im Vergleich zu 1990 zu senken. In der Folge haben sich auch die Anforderungen an Banken geändert: Einer der zentralen Vorschläge der EU-Kommission bezieht sich auf ein Nachhaltigkeitsklassifizierungssystem. Darüber hinaus gibt es Ideen für einen EU-Green-Bond-Standard sowie ein Label für grüne Finanzprodukte, das bereits in diesem Jahr eingeführt werden soll. Der Druck auf die Banken wächst und führt dazu, dass sich der bereits begonnene Wandel des Bankensektors hin zu Sustainable Finance und dem verstärkten Handel mit Green Bonds 2020 fortsetzen wird. Für die Kreditgeber wird es daher immer wichtiger zu dokumentieren, wie hoch der Anteil „grüner Kredite“ im Portfolio aktuell ist, und vermehrt Anreize für die energetische Ertüch­tigung der Immobilien zu schaffen.

Eine Herausforderung für die Banken ist allerdings, dass die Informationen zur Energieeffizienz der in der Vergangenheit finanzierten Immobilien oft nicht vorliegen. Dadurch ist weder nachvollziehbar, wie „grün“ laufende Immobilienkredite sind, noch für welche der bisherigen Kreditnehmer ein Angebot über einen Sanierungskredit relevant sein könnte. Sprengnetter verfügt über eine der größten deutschen Immobiliendatenbanken und hat als größter Energieausweisersteller in Deutschland ein Tool entwickelt, das die hinterlegten Energieausweisdaten auswertet und präzise Prognosen für die Energieeffizienzklasse aller Immobilien in Deutschland bestimmen kann. So können Banken auch kurzfristig ihr Immobilienportfolio in Bezug auf Nachhaltigkeit analysieren, Strategien entwickeln und ihren Kunden passende Finanzierungsangebote unterbreiten.


Jochen Kierig Jochen Kierig



Ähnliche News

Die Angebotspreise für Mieten in Deutschland kennen weiter kein halten. Im ersten Halbjahr sind sie in drei Viertel der deutschen Großstädte erneut gestiegen. In der Spitze haben die Mieten sogar um ein Zehntel zugelegt. weiterlesen
Der Corona-Lockdown ist in Deutschland beendet – zumindest vorerst. Die Bundesbürger beschäftigen sich daher wieder verstärkt mit anderen Themen. Vor allem das Interesse an Immobilien ist nach dem Lockdown stark gestiegen. Häuser und Wohneigentum stehen dabei besonders im Fokus. weiterlesen
Insgesamt 67,2% der im Jahr 2019 neu errichteten Wohngebäude werden ganz oder teilweise mit erneuerbaren Energien beheizt. Laut Angaben des Statistische Bundesamts (Destatis) nahm der Anteil erneuerbarer Energien als Heizquelle damit leicht zu gegenüber einem Anteil von 66,6% im Jahr 2018. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.