AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Kann man mit Facebook & Co. Kunden gewinnen?
24. Juni 2020

Kann man mit Facebook & Co. Kunden gewinnen?

Steffen Ritter ist Geschäftsführer des IVV Institut für Versicherungsvertrieb. Außerdem ist er Autor, Trainer, Redner und Mitinitiator des Jungmakler Awards. Für AssCompact gibt er Maklern in seiner monatlich erscheinenden Kolumne praktische Tipps, um besondere und alltägliche Herausforderungen zu meistern.

1 / 2


Steffen Ritter ist Geschäftsführer des IVV Institut für Versicherungsvertrieb. Außerdem ist er Autor, Trainer, Redner und Mitinitiator des Jungmakler Awards. Für AssCompact gibt er Maklern in seiner monatlich erscheinenden Kolumne praktische Tipps, um besondere und alltägliche Herausforderungen zu meistern.


Kann man mit Facebook & Co. Kunden gewinnen?

Eine sehr lange Zeit hat es gedauert, bis für eine nunmehr große Zahl von Versicherungsvermittlern und Finanzdienstleistern soziale Netze in den Blickpunkt rückten. Die Gründung von XING (anfangs als OpenBC) und Facebook datiert beispielsweise bereits in den Jahren 2003/2004. Heute ist das Nutzen von Social Media für viele Makler und Vermittler Teil des ganz normalen Tagesgeschäfts.

Was wollen Sie erreichen?

Einige sind allerdings auch heute noch skeptisch, ob das Ganze wirklich wertvoll sein kann. Klare Antwort: Ja, das kann es. Abhängig von Ihrer Strategie, abhängig von Ihrer Klarheit. Sie müssen wissen, wen genau Sie erreichen wollen. Haben Sie im realen Leben hiervon keine Vorstellung, können Sie auch über Social Media wenig bewegen.

Seien Sie von Nutzen!

Sie haben heute die Chance, mittels sozialer Netze immer wieder Impulse zu geben. Verwechseln Sie das bitte nicht mit plumper „Hier ist mein Produkt!“-Rhetorik und dem Signal „Kauf mich!“, welches Sie permanent senden. Ihre Kontakte wollen alles, aber nicht auch noch an diesem Ort brutal beworben werden. Stattdessen können Sie interessant sein, können Sie Nutzen bieten, können Sie helfen, können Sie Input geben, wertvolle Erkenntnisse liefern. Manchmal braucht es 20, 30 oder 50 Impulse, bis jemand den Bedarf für irgendetwas erkennt. Geben Sie diese Impulse, seien Sie wirklich nützlich, seien Sie da. Mehr nicht.

Abgesehen davon, dass der größte Hebel darin besteht, klar definierten Zielgruppen über bezahlte, targetierte Anzeigen Lösungen zu bieten, kann die darüber hinausgehende Nutzung zum Beispiel Folgendes beinhalten:

Seite 1 Kann man mit Facebook & Co. Kunden gewinnen?

Seite 2 Zehn Ansätze zur Social-Media-Kommunikation




Ähnliche News

Auch in diesem Jahr hat die F.A.Z. eine Rangliste der größten deutschen Versicherungsunternehmen veröffentlicht. Welche Versicherungsgruppen zu den Top Ten mit den meisten Bruttobeitragseinnahmen im Jahr 2019 zählen, zeigt unsere AssCompact Bildergalerie. weiterlesen
Ihre Werbeaktivitäten haben die Versicherer kräftig verstärkt. Wie eine aktuelle Studie von research tools zeigt, hat das Werbevolumen um 19% zugenommen. Insbesondere die Sparten Altersvorsorge, Kfz-, Kranken- und Tierversicherung haben entscheidenden Anteil am Anstieg der Ausgaben. weiterlesen
Wie sehen die Marketingaktivitäten der Sterbegeldversicherer aus? Laut einer Studie von research tools zeigen sich insbesondere die Spezialisten marketingaktiv. Anzeigen in Suchmaschinen sind am meisten verbreitet, während das Produkt in der medialen Berichterstattung ein Randthema darstellt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.