AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Mit dem Eigenheim die Rente aufbessern
16. September 2020

Mit dem Eigenheim die Rente aufbessern

Eigenheimbesitzern im Rentenalter stehen verschiedene Modelle offen, um das in Haus oder Wohnung gebundene Vermögen zu nutzen, ohne ausziehen zu müssen: die Immobilien-Verrentung in unterschiedlichen Varianten, der Teilverkauf oder die Umkehrhypothek. So unterscheiden sich die jeweiligen Modelle.

3 / 3


Eigenheimbesitzern im Rentenalter stehen verschiedene Modelle offen, um das in Haus oder Wohnung gebundene Vermögen zu nutzen, ohne ausziehen zu müssen: die Immobilien-Verrentung in unterschiedlichen Varianten, der Teilverkauf oder die Umkehrhypothek. So unterscheiden sich die jeweiligen Modelle.

Mit dem Eigenheim die Rente aufbessern
3. Umkehrhypothek

Die Umkehrhypothek ist im englischen Sprachraum als „Reverse Mortgage“ bekannt und dort eine beliebte Form der Altersfinanzierung. In Deutschland hat sich das Prinzip nicht durchsetzen können, da es sich aufgrund zahlreicher Risiken und hoher Gebühren in der Regel weder für die Finanzdienstleister noch für die Senioren rechnet.

Entscheidendes Merkmal der Umkehrhypothek ist, dass die Immobilie beliehen und nicht gleich verkauft wird. Eigenheimbesitzer im Rentenalter nehmen also einen Kredit auf ihre Immobilie auf und erhalten dabei in der Regel eine monatliche Zeitrente, gegebenenfalls. auch eine Einmalzahlung. Die Verbindlichkeiten an den Kreditgeber bauen sich somit nach und nach auf und sind inklusive auflaufender Zinsen auf den Beleihungswert begrenzt.

Wichtiger Unterschied zu einer klassischen Hypothek: Auf den Darlehensnehmer kommen keine laufenden Tilgungs- oder Zinszahlungen zu. Der Kredit wird stattdessen auf einen Schlag abbezahlt, und zwar nach Ende der vereinbarten Laufzeit oder wenn die Immobilie nach dem Tod beziehungs­weise Auszug des Rentners verkauft wird.

Fazit

Der demografische Wandel und die wachsende Versorgungslücke im Alter sorgen dafür, dass die Nachfrage nach Verrentungsprodukten steigt. Alle drei Modelle mit ihren Unterformen unterscheiden sich recht deutlich voneinander, insbesondere, was die Rechte und Pflichten nach Vertragsabschluss betrifft. Daher ist der Blick auf das Kleingedruckte entscheidend. Senioren sollten sich gut informieren und die verschiedenen Optionen genau prüfen, auch unter dem Aspekt der eigenen Lebenserwartung. Für die finanzielle Absicherung des langen Lebens und das Bedürfnis, alles für den Ruhestand zu regeln und den Partner abzusichern, eignet sich eine monatliche Immobilien-Rente besser als die anderen Modelle.

Einen tabellarischen Vergleich der verschiedenen Rentenmodelle gibt es hier.

Diesen Artikel lesen Sie auch in AssCompact 09/2020 und in unserem ePaper.

© lily - stock.adobe.com


Friedrich Thiele Friedrich Thiele



Ähnliche News

Der Teilverkauf von Immobilien etabliert sich mit großen Schritten in Deutschland. Nach eigenen Angaben hat der Anbieter wertfaktor bezogen auf die Kundenzahl in diesem Jahr sogar die Immobilien-Leibrente überholt. weiterlesen
Die Direktbank DKB und Credit Life haben zusammen einen neuen Mietausfallschutz entwickelt. Er sichert private Kapitalanleger und Vermieter ab und ist sowohl für Neuvermietungen als auch für bereits bestehende Mietverhältnisse erhältlich. weiterlesen
Rechtswidrige Eingriffe in Baudenkmäler können den Eigentümer teuer zu stehen kommen. Ein Bußgeldverfahren rund um ein historisches Gebäude auf Norderney macht das deutlich. Der Eigentümer muss nun 60.000 Euro zahlen, weil er vorsätzlich rechtswidrig in die Bausubstanz eingegriffen hat. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.