AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Persönlich digital netzwerken
14. Oktober 2020

Persönlich digital netzwerken

Oliver Kerner, professioneller Vertriebstrainer, Speaker, Coach und Gründer von OK-Training (www.ok-trainings.com), legt seinen Schwerpunkt auf die Kundenakquise über Xing und LinkedIn. Er erklärt, warum Social Selling mit diesen Netzwerken viel persönlicher im Vertrieb ist.

1 / 2


Oliver Kerner, professioneller Vertriebstrainer, Speaker, Coach und Gründer von OK-Training (www.ok-trainings.com), legt seinen Schwerpunkt auf die Kundenakquise über Xing und LinkedIn. Er erklärt, warum Social Selling mit diesen Netzwerken viel persönlicher im Vertrieb ist.


Persönlich digital netzwerken

Digitalisierung von Kommunikation ist nicht erst seit Corona ein Thema. Doch hat die Pandemie hier einen enormen Schub erzwungen, sich mit moderneren Kommunikationsformen auseinanderzusetzen: In Zeiten, in denen Messen abgesagt werden und persönlicher Kontakt nach Möglichkeit nicht stattfindet, müssen Berater, Vermittler und Makler andere Wege finden, eine Kundenbeziehung aufzubauen, und die Kaltakquise war schon weit vor der Corona-Krise in die Jahre gekommen. Fakt ist: 53% aller B2B-Einkäufer ziehen es vor, online zu recherchieren, anstatt mit einem Vertriebler zu sprechen. Grund genug, hier zu reagieren und das Potenzial zu nutzen. Immer mehr setzen auf Social Selling via Xing und LinkedIn, doch nach wie vor ist die Skepsis groß – tatsächlich vollkommen zu Unrecht, wenn ein paar wichtige Punkte beachtet werden.

Darf ich mich vorstellen?

Bei der Kaltakquise war schon immer die erste Herausforderung, an den richtigen Ansprechpartner zu gelangen. Oft enden die Versuche in der Zentrale oder bei der Assistenz. Über die Businessnetzwerke erreichen Berater, Vermittler und Makler die wichtigen Entscheider wesentlich direkter und somit meist schneller. Der Vorteil beim Social Selling: Es beginnt eher als persönliches Netzwerken ohne Kaufzwang. Trotz einer höheren Leadgenerierung mithilfe von Tools und Bots ist das Hauptziel, mit den Personen ins Gespräch zu kommen, die einen Bedarf haben und bei denen ein Verkaufsabschluss auch wirklich realistisch ist. Auch eine langfristige Bindung als guter Geschäftspartner spielt bei diesem Ansatz eine Rolle. Social Seller sollten im Hinterkopf behalten, dass soziale Netzwerke genauso funktionieren wie alle anderen Netzwerke auch. Wer sich durch Wissen auszeichnet, neuartigen Input liefert und sich im fachrelevanten Umfeld beweist, fällt auf, lernt potenzielle Kunden kennen und verbessert die Verkaufschancen. Statt auf Werbebotschaften, die die Zielgruppe in der Regel wenig interessieren, sollten Unternehmer den Fokus darauf legen, sich möglichst authentisch in den Netzwerken zu präsentieren und einen Mehrwert für ihre Kontakte zu bieten.

Seite 1 Persönlich digital netzwerken

Seite 2 Auf die Form achten




Ähnliche News

Vier Tage lang hatten die Teilnehmer der digitalen Leitmesse der Finanz- und Versicherungswirtschaft die Möglichkeit, sich über Produkte, Dienstleistungen und Trends zu informieren, zu netzwerken und sich weiterzubilden. Auf der Plattform war viel geboten. Nach der gestrigen Bildergalerie gibt es zum Abschluss der DKM digital.persönlich weitere Bilder. weiterlesen
Corona-Krise: Einige Makler haben sehr zu kämpfen, andere fahren derzeit Rekordumsätze ein. Mit welchen Erfolgsfaktoren Vermittler ihren Betrieb gerade jetzt zukunftsfähig machen können, diskutierten im Rahmen des DKM-Kongresses Unternehmertum Stefan Frigger, Prof. Matthias Beenken und Andreas Vollmer. weiterlesen
Die Speaker’s Corner ist auch bei der diesjährigen DKM digital.persönlich der Ort, an dem sich Versicherungsbranche und Spitzensport begegnen. In der virtuellen Welt treffen sich München und Girona, Moderator Axel Robert Müller und APKV-CEO Nina Klingspor unterhalten sich mit Ironman-Champion Jan Frodeno. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.