AssCompact suche
Home
Management & Wissen
Versicherer und Nachhaltigkeit: Glaubwürdiges Profil zeigen

1 / 2

node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Versicherer und Nachhaltigkeit: Glaubwürdiges Profil zeigen

Der Studie „Nachhaltigkeit im Fokus“ des Marktforschungsinstituts Rothmund Insights zufolge sollten Versicherer das Thema Nachhaltigkeit überzeugender in ihrer B2C-Kommunikation aufgreifen und sich dabei glaubwürdig und authentisch zeigen.

Die große Mehrheit der Deutschen (89%) wünscht, dass Unternehmen in Zukunft nachhaltiger und umweltgerechter wirtschaften. Das gilt auch für die Versicherungsbranche. Mehr als jeder fünfte Verbraucher (22%) schreibt den Versicherungsunternehmen bereits heute eine hohe Verantwortung für Nachhaltigkeit zu. Unter den aktiv nachhaltigkeitsbewussten Bundesbürgern tut dies sogar schon jeder dritte (32%). In Zukunft wollen insgesamt 53% aller Verbraucher – und sogar 70% der Nachhaltigkeitsbewussten – bei der Wahl von Versicherern und Versicherungsprodukten auf Nachhaltigkeit achten. Aktuell zeigen sich die Versicherer in puncto Nachhaltigkeit allerdings aus Kundensicht erst wenig präsent und profiliert. Dies zeigt die aktuelle Studie „Nachhaltigkeit im Fokus – Motive, Verhaltensweisen und Wünsche der Kunden“ des Kölner Marktforschungsinstituts Rothmund Insights.

Demnach ist der Wunsch der Verbraucher nach mehr Nachhaltigkeit und nachhaltigen Angeboten im Versicherungsbereich im Vergleich zu anderen Branchen – wie etwa Energie, Landwirtschaft, Handel oder Mobilität –zwar weniger stark ausgeprägt. Die grundlegende Tendenz weist aber in die gleiche Richtung: Am Thema Nachhaltigkeit kommt in Zukunft kein Unternehmen mehr vorbei.

Aktiv Nachhaltigkeitsbewusste als Zielgruppe für Versicherer

Aktuell wächst der Studie zufolge die Zahl der Verbraucher, die Nachhaltigkeit nicht nur fordern, sondern auch selbst nachhaltigkeitsbewusst handeln und konsumieren. Derzeit macht die Zielgruppe der aktiv Nachhaltigkeitsbewussten in Deutschland bereits 42% aller Haushaltsentscheider aus, Tendenz steigend. Aktiv Nachhaltigkeitsbewusste kommen laut Rothmund-Studie aus der Mitte und Breite der Gesellschaft. Soziodemografisch ließen sie sich kaum von Otto Normalverbraucher unterscheiden. In ihrem psychologischen Profil würden sie sich aber klar abheben: Aktiv Nachhaltigkeitsbewusste seien im Vergleich zum Bevölkerungsdurchschnitt deutlich optimistischer und stärker zukunfts- und handlungsorientiert; zugleich überdurchschnittlich informationsaktiv, offen und dankbar für Innovationen. Kennzeichnend für das Konsumverhalten der aktiv Nachhaltigkeitsbewussten sei eine signifikant höhere Bereitschaft, auf ein Stück Komfort und Bequemlichkeit zu verzichten und für nachhaltige Produkte etwas mehr zu bezahlen bzw. auf finanzielle Vorteile zu verzichten. Beispielsweise wären 48% der aktiv nachhaltigkeitsbewussten 30– bis 39-Jährigen bereit, für nachvollziehbar nachhaltige Altersvorsorge-Produkte eine etwas niedrigere Rendite in Kauf zu nehmen.

Seite 1 Versicherer und Nachhaltigkeit: Glaubwürdiges Profil zeigen

Seite 2 Nachhaltigkeitsinfos müssen auffindbar und verständlich sein