Die Makler-Favoriten in der Wohngebäudeversicherung | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Die Makler-Favoriten in der Wohngebäudeversicherung
16. Juli 2019

Die Makler-Favoriten in der Wohngebäudeversicherung

Wer eine Immobilie kauft, investiert viel Geld. Da stellt sich kaum die Frage, diese auch gut abzusichern. Entsprechend nimmt die Wohngebäudeversicherung einen wichtigen Platz im Beratungsportfolio von Vermittlern ein. Allerdings war die Sparte auch geprägt von Sanierungen und Produktneuheiten. Makler und Mehrfachagenten schauen also bei den Produktgebern genau hin – und vermitteln ihr Geschäft am liebsten an einen Anbieter.


Wer eine Immobilie kauft, investiert viel Geld. Da stellt sich kaum die Frage, diese auch gut abzusichern. Entsprechend nimmt die Wohngebäudeversicherung einen wichtigen Platz im Beratungsportfolio von Vermittlern ein. Allerdings war die Sparte auch geprägt von Sanierungen und Produktneuheiten. Makler und Mehrfachagenten schauen also bei den Produktgebern genau hin – und vermitteln ihr Geschäft am liebsten an einen Anbieter.

Die Makler-Favoriten in der Wohngebäudeversicherung

Die eigene Immobilie ist den Deutschen wichtig. Wer sich für einen Kauf entscheidet, überlegt nicht lange, den Besitz auch vernünftig zu versichern. Die Wohngebäudeversicherung ist da ein Muss. Niedrigzinsen, Bauboom, Naturgefahren und Vertragssanierungen halten das Thema zudem aktuell im Gespräch. Kein Wunder also, dass Versicherungsmakler und Mehrfachagenten hier im Bereich der privaten Kompositversicherungen das größte Potential sehen: Über 55% der unabhängigen Vermittler glauben an einen steigenden Umsatztrend in der Wohngebäudeversicherung – und damit beispielsweise mehr als in den Sparten Rechtsschutz, Hausrat oder Haftpflicht. Zumindest hat dies die Studie „AssCompact AWARD – Privates Schaden-/Unfallgeschäft“ gerade ergeben. Die Wohngebäudeversicherung ist dabei eine von vier Kompositsparten, zu der Makler und Mehrfachagenten befragt wurden.

Für die Studie haben unabhängige Vermittler unter anderem ihre Stimme für die Versicherer und Assekuradeure abgegeben, an die sie das meiste Wohngebäudegeschäft vermitteln. Daraus lässt sich ein Ranking der beliebtesten Anbieter aus Maklersicht erstellen. Gemessen werden die Geschäftsanteile anhand des so genannten Share of Wallet (SoW), der die Geschäftsanteile der einzelnen Unternehmen ins Verhältnis setzt.

Domcura vereint mit Abstand die meisten Geschäftsanteile auf sich

Die meisten Geschäftsanteile konnte demnach in den vergangenen Monaten die Domcura auf sich vereinen. Damit behauptet der Kieler Assekuradeur seinen Platz aus den Vorjahresstudien. Und wie auch schon dort, liegt das Unternehmen weit vor den anderen Anbietern. Das bedeutet, dass die nächstplatzieren Spitzen-Anbieter VHV und AXA zwar eng beieinander liegen, aber erst mit großem Abstand der Domcura folgen. Die Deckungskonzepte zur Absicherung von Ein- und Mehrfamilienhäusern, die mit verschiedenen Risikoträgern realisiert werden, kommen bei Maklern und Mehrfachagenten weiterhin gut an. Eine Übersicht über die zehn bestplatzierten Anbieter findet sich in der Tabelle.

Die Makler-Favoriten in der Wohngebäudeversicherung
Bei den Zufriedenheitswerten punktet ein anderer Spezialist

Betrachtet man nicht die Geschäftsanteile, sondern die Zufriedenheit der Studienteilnehmer mit den jeweiligen Anbietern, ergibt sich bei der Auswertung zur Wohngebäudeversicherung ein völlig verschobenes Bild. Denn am zufriedensten sind die Befragten mit der DEMA, ebenfalls ein Maklerunternehmen, das Deckungskonzepte im Sachbereich anbietet. Gelobt werden insbesondere die Qualität der Produkte und die Angebotsunterlagen der DEMA. Sehr zufrieden sind die befragten Vermittler aber auch mit Rhion, Signal Iduna und VHV.

Die hohe Zufriedenheit mit der DEMA führt schließlich auch dazu, dass sie ohne Bedenken gerne weiterempfohlen wird. Bei der Auswertung der Weiterempfehlungsbereitschaft bzw. des sogenannten Net-Promoter-Score ist allerdings zu beachten, dass die Stimmen pro Anbieter deutlich niedriger sind als etwa bei den Geschäftsanteilen. Insofern kann man festhalten, dass nicht so viele Teilnehmer mit der DEMA zusammenarbeiten, wer dies aber tut, nur gute Erfahrungen gemach hat. (bh)

Über die Studie

An der Studie „AssCompact AWARD – Privates Schaden-/Unfallgeschäft 2019“ beteiligten sich 500 Versicherungsmakler und Mehrfachagenten. 408 Stimmen flossen nach Bereinigung in die Stichprobe, die ein sehr gutes Abbild der Assekuranz- und Finanzvermittler hinsichtlich der Alters- und Geschlechtsstruktur darstellt, ein. Bewertet wurden die Kategorien Hausrat-, Unfall-, Wohngebäude- und Haftpflichtversicherung. Die Studie kann gegen Gebühr hier bezogen werden. (bh)

Bild: © adragan – stock.adobe.com

Lesen Sie auch:

Diese Hausratversicherer vermitteln Makler am häufigsten

Welche Unfallversicherer die Makler favorisieren




Ähnliche News

Nach wie vor sind viele Wohngebäude hierzulande nicht ausreichend gegen Starkregen und Hochwasser versichert. Dabei bieten über 100 Gesellschaften eine Elementarschadenversicherung an. Doch warum verzichten so viele Eigenheimbesitzer auf eine solche Absicherung? weiterlesen
Von 2002 bis 2017 haben extreme Regenfälle in Deutschland knapp 1,3 Mio. Schäden an Wohngebäuden verursacht. Am häufigsten traf es die Sachsen. Insgesamt beliefen sich die Schäden durch Starkregen hierzulande auf 6,7 Mrd. Euro. Jeder zweite Hausbesitzer ist aber nicht entsprechend versichert. weiterlesen
Bislang nur für die Premium Plus-Variante verfügbar, bietet die Grundeigentümer-Versicherung (GEV) ab sofort den kostenfreien Sicherheitsbonus mit Best-Leistungs-Garantie auch bereits für die GEV PROTECT Wohngebäudeversicherung Premium an. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.