Überschussbeteiligungen für 2019 bleiben weitgehend konstant | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Überschussbeteiligungen für 2019 bleiben weitgehend konstant
03. Januar 2019

Überschussbeteiligungen für 2019 bleiben weitgehend konstant

Ein Großteil der Lebensversicherer hält die Verzinsung im Jahr 2019 konstant. Nur einige wenige Versicherer haben eine höhere Überschussbeteiligung für ihre Neukunden deklariert.


Ein Großteil der Lebensversicherer hält die Verzinsung im Jahr 2019 konstant. Nur einige wenige Versicherer haben eine höhere Überschussbeteiligung für ihre Neukunden deklariert.

Überschussbeteiligungen für 2019 bleiben weitgehend konstant

Seit Mitte November geben Versicherungsgesellschaften ihre Überschussbeteiligung für 2019 bekannt. Einige Versicherer setzen dies mehr, andere weniger medienwirksam in Szene. Generell gilt aber, dass der überwiegende Großteil ihre Verzinsung für Neukunden konstant hält. Einige wenige erhöhen sogar. Darunter auch die IDEAL, wie AssCompact schon Anfang Dezember berichtete (IDEAL Lebensversicherung erhöht Überschussbeteiligung), und die DEVK. Die laufende Verzinsung beträgt dort für den Lebensversicherungsverein 2,7%, ein Plus von 0,3% gegenüber dem Vorjahr. Die DEVK Allgemeine Leben, die nicht nur Beschäftigten aus dem Verkehrsmarkt offensteht, sondern allen Privatkunden, deklariert 2,5%, was eine Erhöhung von 0,2% bedeutet. Zusammen mit der Schlussüberschussbeteiligung und der Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven ergibt sich eine Gesamtverzinsung pro Vertrag auf über 3%.

Württembergische bleibt konstant

Die Württembergische Lebensversicherung wiederum hält ihre Überschussbeteiligung für 2019 auf Vorjahresniveau. Die Gesamtverzinsung der Sparanteile beträgt unverändert durchschnittlich 2,86%. Die laufende Verzinsung beläuft sich auf 2,4% .Bei den modernen Garantieprodukten wie IndexClever und KlassikClever wurde ein Extra-Überschuss von bis zu 0,3% deklariert, sodass die Gesamtverzinsung hier bei circa 3,16% landet.

R+V Leben und Condor deklarieren ebenfalls wie im Vorjahr

Kunden der R+V Lebensversicherung AG profitieren ebenfalls 2019 von einer konstanten Überschussbeteiligung. Bei der PrivatRente Performance liegt die Gesamtverzinsung unverändert bei 3,2%, die laufende Verzinsung bei 2,7%. Die Gesamtverzinsung der PrivatRente liegt 2019 ebenfalls unverändert bei 2,9%. Darin enthalten ist eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,6%. Eine ebenfalls unveränderte Überschussbeteiligung bietet auch die R+V Lebensversicherung a.G.: Bei ihr liegt die Gesamtverzinsung 2019 weiterhin bei 3,05% mit einer laufenden Verzinsung von 2,75%.

Die Condor Lebensversicherung, der Maklerversicherer der R+V, schwimmt auf der selben Welle und hält die Verzinsung stabil. Für die Performance-Rente beträgt die Gesamtverzinsung wie im Vorjahr 3,05% mit einer laufenden Verzinsung von 2,5%. Bei der Klassik-Rente bleibt die Gesamtverzinsung stabil bei 2,75% mit einer laufenden Verzinsung von 2,4%.

HanseMerkur deklariert zwischen 2% und 2,2%

Die HanseMerkur Lebensversicherung hält sämtliche geltenden Überschusssätze für klassische Rentenversicherungen stabil und weist für 2019 eine laufende Verzinsung der Sparanteile von 2% aus. Die Gesamtverzinsung der Verträge liegt bei 2,1%. Bei den Tarifen der Rentenversicherungen mit endfälliger Garantie (auch bekannt als Neue Klassik) beträgt die laufende Verzinsung weiterhin 2,2%. Einschließlich des Schlussüberschusses ergibt sich hier ein Gesamtzins von 2,3%.

Auch keine Veränderung bei der Continentalen ...

Bei der Continentale Lebensversicherung profitieren Neukunden im Tarif Continentale Rente Classic Pro auch 2019 weiterhin von einer laufenden Verzinsung in Höhe von 2,9%, im Tarif Continentale Rente Classic Balance von 2,8%. Inklusive Schlussüberschuss und Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven ergibt sich unverändert eine Gesamtverzinsung von bis zu 4% bzw. bis zu 3,9%. Ebenfalls stabil bleiben die Werte in der Ansparphase bei den angebotenen fondsgebundenen Tarifen.

...ebensowenig wie bei InterRisk

Die Kunden der InterRisk Lebensversicherungs-AG erhalten 2019 eine Überschussbeteiligung auf Vorjahresniveau. Mit einer Gesamtverzinsung in Höhe von 3% liegt das Unternehmen im Marktvergleich im oberen Drittel.

Den Kunden wird eine überdurchschnittliche Überschussbeteiligung in Höhe von 2,65% gutgeschrieben. Inklusive des Schlussüberschussanteils werden für Verträge der aktuellen Tarifgeneration gegen laufende Beitragszahlung damit 2,97% gewährt – dazu kommt noch die Beteiligung an den stillen Reserven.

 Lesen Sie auch:

ALTE LEIPZIGER Leben beteiligt Neukunden bis zu 3,1%

Allianz Leben: Stabile Gesamtverzinsung für 2019

AXA und DBV deklarieren Überschussbeteiligung für 2019

ERGO Lebensversicherer deklarieren Überschussbeteiligung 2019

Die Bayerische hält Verzinsung in Lebensversicherung unverändert hoch

NÜRNBERGER hält laufende Verzinsung stabil

Eine umfassende Übersicht zur Überschussdeklaration 2019 der Versicherer liefert die Ratingagentur Assekurata hier. (bh)




Ähnliche News

Ab sofort sind die Tarife aus den Sachversicherungskonzepten der Manufaktur Augsburg über Vergleichsrechner verfügbar. Besonderen Wert hat der Assekuradeur dabei auf die neu geschaffenen Premium-Tarife in den Sparten Hausrat-, Wohngebäude- und Privathaftpflichtversicherung gelegt. weiterlesen …
Die BiPRO-Box von Mr-Money hat erneut Zuwachs bekommen: Mit der ERGO und der Itzehoer sind zwei weitere Versicherer an das Tool zur digitalen Datenverarbeitung im Maklerbüro angeschlossen. Wie das Softwarehaus mitteilt, stellen damit insgesamt 71 Gesellschaften ihre Dokumente über die BiPRO-BOX bereit. weiterlesen …
Die Concordia übernimmt die Mehrheitsanteile an der Ostfriesischen Versicherungsbörse Assekuranz GmbH (OV-Börse). Der Versicherer ist nach Ausscheiden des niederländischen Risikoträgers Univé Dichtbij mit 54% der Anteile Hauptgesellschafter des Assekuradeur-Unternehmens. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.