Neues europaweites Immobiliennetzwerk gegründet | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Neues europaweites Immobiliennetzwerk gegründet
24. Juni 2019

Neues europaweites Immobiliennetzwerk gegründet

„OPPENFIELD – The European Real Estate Network“ heißt die neue europaweite Immobilienplattform, die von Geschäftsführern der früheren Oppenheim Immobilien KAG gegründet wurde. OPPENFIELD bietet strategische Immobilienberatung für institutionelle Anleger sowie lokales Asset- und Property-Management.


„OPPENFIELD – The European Real Estate Network“ heißt die neue europaweite Immobilienplattform, die von Geschäftsführern der früheren Oppenheim Immobilien KAG gegründet wurde. OPPENFIELD bietet strategische Immobilienberatung für institutionelle Anleger sowie lokales Asset- und Property-Management.


Neues europaweites Immobiliennetzwerk gegründet

Unter dem Namen „OPPENFIELD – The European Real Estate Network“ haben ehemalige Geschäftsführer bzw. Regionalverantwortliche der früheren Oppenheim Immobilien KAG eine neue europaweite Immobilienplattform gegründet. Bei den Gründungsmitgliedern handelt es sich um Peter Le Loux, Hugo van Woerden (DutchRE BV, Amsterdam), Richard Kolb (Kolb Consulting Ltd, London & PRIME Management, Düsseldorf), Javier Clave (JFC Real Estate Advisors, Madrid), Jan Vrancken (Global Portfolio Management nv, Brüssel) und Manfred Wiltschnigg (GalCap Europe, Wien). Die am Netzwerk beteiligten Personen arbeiten seit vielen Jahren länderübergreifend zusammen. Mit „OPPENFIELD“ soll diese langjährige Kooperation zwischen den Mitgliedsunternehmen aus den Bereichen RE Investment, RE Advisory und RE Services institutionalisiert und auf ein neues Qualitätslevel gehoben werden.

Strategische Immobilienberatung

„Ich freue mich sehr, dass mit der Gründung von OPPENFIELD nunmehr konstituierend umgesetzt wurde, was informell schon seit vielen Jahren gelebt wird“, erklärt Hugo van Woerden, erster gewählter Vorsitzender des OPPENFIELD-Netzwerks. „Mit der allmählichen Verschmelzung einzelner, nationaler Immobilienmärkte zu breiteren regionalen Märkten wird die Festlegung von Investitionsmöglichkeiten und die Verwaltung der Investitionen zu einer immer komplexeren Aufgabe. OPPENFIELD bietet eine strategische Immobilienberatung, die den institutionellen Anlegern hilft, die richtigen Entscheidungen bei der Allokation ihrer Fonds zu treffen.“ Daneben umfasst das Portfolio des Netzwerks auch lokales Asset- und Property-Management sowie Projekt- und Produktentwicklung.

Peter Le Loux, der als Urheber und treibende Kraft des neu gegründeten Netwerks gilt, wurde von der Generalversammlung Ende Mai in Antwerpen die Würde eines Ehrenmitglieds zuerkannt. Die Mitgliedschaft im OPPENFIELD-Netzwerk stehe künftig auch weiteren etablierten Immobilienunternehmen in Europa offen. (tk)

Bild: © funtap – stock.adobe.com




Ähnliche News

Fahrländer Partner Raumentwicklung (FPRE) bietet ab sofort einen Online-Rechner für die Schnellbewertung von Wohneigentum in Deutschland an. Zum Einsatz kommen hedonische Bewertungsmodelle. Das Tool kann individuell auf Websites von Banken oder Maklern eingebunden werden. weiterlesen
Berlin Hyp hat über 200 Immobilienexperten aus dem In- und Ausland nach ihren Einschätzungen zur deutschen Immobilienbranche befragt. Die Experten sehen den deutschen Immobilienmarkt im europäischen Vergleich nach wie vor als attraktiv an. Allerdings trübt sich die Lage auch hier ein. weiterlesen
Allen Preissteigerungen zum Trotz bleiben deutsche Luxusimmobilien ein begehrtes Gut. 2018 erzielten sie laut einer aktuellen Marktanalyse Preise von bis zu 17,2 Mio. Euro. Vor allem ruhige und exklusive Lagen überzeugen die Käufer von Immobilien aus dem Premiumsegment. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.