Das ändert sich 2020 bei Altersvorsorge und Pflege | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Das ändert sich 2020 bei Altersvorsorge und Pflege
17. Dezember 2019

Das ändert sich 2020 bei Altersvorsorge und Pflege

Das Jahr 2020 hält gute Nachrichten für Rentner bereit. Insbesondere Betriebsrentner profitieren von Steuerersparnissen und einem neuen Freibetrag. In der Pflegeversicherung steigen die Beiträge weiter, auch wenn Angehörige durch das Pflegeentlastungsgesetz künftig weniger zur Kasse gebeten werden.


Das Jahr 2020 hält gute Nachrichten für Rentner bereit. Insbesondere Betriebsrentner profitieren von Steuerersparnissen und einem neuen Freibetrag. In der Pflegeversicherung steigen die Beiträge weiter, auch wenn Angehörige durch das Pflegeentlastungsgesetz künftig weniger zur Kasse gebeten werden.


Das ändert sich 2020 bei Altersvorsorge und Pflege
Ab 2020 werden alle Betriebsrenten bei der gesetzlichen Krankenversicherung entlastet. Beiträge müssen dann nur noch für den Teil der Betriebsrente gezahlt werden, der über einem Freibetrag von 159 Euro liegt. Das entsprechende Gesetz hat der Bundestag beschlossen. Rentner mit kleinen Betriebsrenten zahlen damit ab 2020 gar keine Beiträge mehr, für andere halbiert sich der Beitragssatz. Wer eine höhere Betriebsrente bezieht, spart rund 300 Euro jährlich. [Bild: ©Kalle Kolodziej - stock.adobe.com]
Neuer Freibetrag für Betriebsrentner
Ab 2020 werden alle Betriebsrenten bei der gesetzlichen Krankenversicherung entlastet. Beiträge müssen dann nur noch für den Teil der Betriebsrente gezahlt werden, der über einem Freibetrag von 159 Euro liegt. Das entsprechende Gesetz hat der Bundestag beschlossen. Rentner mit kleinen Betriebsrenten zahlen damit ab 2020 gar keine Beiträge mehr, für andere halbiert sich der Beitragssatz. Wer eine höhere Betriebsrente bezieht, spart rund 300 Euro jährlich. [Bild: ©Kalle Kolodziej - stock.adobe.com]
  1 von 9




Ähnliche News

Wenn ein psychisch Erkrankter eine Patientenverfügung verfasst hat, mit der er sich vor Zwangsmaßnahmen schützen will, kann diese unter Umständen übergangen werden. Das entschied das Landgericht Osnabrück in einem aktuellen Beschluss. Doch das Gericht sieht weiteren höchstrichterlichen Klärungsbedarf. weiterlesen
Eine Hebamme muss keinen Schadensersatz leisten, wenn der Vertrag des entbindenden Arztes ihm die alleinige Haftung bei der ärztlichen Versorgung auferlegt. Da sie doppelt versichert war, kann unter Umständen eine Ausgleichspflicht zwischen den Versicherern vorliegen, entschied das OLG Frankfurt am Main. weiterlesen
Zum Thema Urlaubsrecht haben die Gerichte in den vergangenen Jahren etliche Urteile gefällt, die die rechtliche Situation geprägt haben. Die Urteile, die Makler kennen sollten, sofern sie Mitarbeiter in ihrem Büro beschäftigen, stellt Rechtsanwältin Stephanie Has vor. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.