AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Betriebliche Pflegevorsorge: Die Chemiebranche macht’s vor
14. Februar 2020

Betriebliche Pflegevorsorge: Die Chemiebranche macht’s vor

Die Chemie- und Pharmaindustrie betritt tarifpolitisches Neuland und bietet Beschäftigten ab Juli 2021 eine tarifliche Pflegezusatzversicherung, bereitgestellt von einem Versicherer-Konsortium. Welche Leistungen „CareFlex Chemie“ umfasst, erklärt Petra Lindemann vom Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC).

3 / 3


Die Chemie- und Pharmaindustrie betritt tarifpolitisches Neuland und bietet Beschäftigten ab Juli 2021 eine tarifliche Pflegezusatzversicherung, bereitgestellt von einem Versicherer-Konsortium. Welche Leistungen „CareFlex Chemie“ umfasst, erklärt Petra Lindemann vom Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC).


Betriebliche Pflegevorsorge: Die Chemiebranche macht’s vor
Und auf welchen Wegen werden die Mitarbeiter informiert und beraten?

Die Information erfolgt durch den Arbeitgeber, der vom Versicherungskonsortium die notwendigen Informationsmaterialien erhält. Das geht von einer zweisprachigen Unternehmenskommunikation über Unterstützung bei Betriebsversammlungen bis hin zu einem Mitarbeiterportal und einer App für die Mitarbeiter. Es stehen aber auch Mitarbeiter der Versicherungskonsorten bereit, die die persönliche Beratung der Mitarbeiter übernehmen können.

Wie erfolgt die Abwicklung? Und wie schätzen Sie den Verwaltungsaufwand ein, der auf die Personalabteilungen zukommt?

Unsere Lösung ist mit Blick auf die Administration sehr schlank aufgestellt. Auch das war unseren Mitgliedern sehr wichtig. Der Verwaltungsaufwand beschränkt sich im Wesentlichen auf die Übermittlung der Daten an die Konsorten. Wir haben das im Vorfeld getestet, sowohl im Mittelstand als auch bei großen Konzernen. Das Feedback war eindeutig – und zwar eindeutig positiv.

Diese Versicherer stehen hinter „CareFlexChemie“:

Mit „CareFlex Chemie“ gibt es bundesweit erstmalig eine branchenweite arbeitgeberfinanzierte tarifliche Pflegevorsorge. Dies haben die Gewerkschaft IG BCE und der Arbeitgeberverband BAVC in ihrem aktuellen Tarifvertrag für alle Tarifbeschäftigten der Chemie- und Pharmaindustrie ab Juli 2021 vereinbart. Mit CareFlex Chemie lassen sich die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung ergänzen und Beschäftigte können die bestehende Finanzierungslücke verkleinern. Bereitgestellt wird die betriebliche Pflegezusatzversicherung von den drei Versicherern Barmenia Krankenversicherung, DFV Deutsche Familienversicherung AG und R+V Krankenversicherung. Die drei Versicherer bilden das deutschlandweit erste Konsortium zum Thema Pflege und in der betrieblichen Krankenversicherung (bKV). Geschäftsführender Konsortialführer mit einem Anteil von 45% ist die R+V. Die DFV ist mit 35% beteiligt und ebenfalls Konsortialführer sowie für das Produkt und die Bestandsführung verantwortlich. Die Barmenia ist mit 20% am Konsortium beteiligt.

Das Interview lesen Sie auch in AssCompact 02/2020 auf Seite 48 f. und in unserem ePaper.
Lesen Sie dazu auch:

Barmenia, DFV und R+V bieten betriebliche Pflegezusatzversicherung

Bild oben: © Photocreo Bednarek – stock.adobe.com


Petra Lindemann, Geschäftsführerin Tarifpolitik, Arbeitsrecht und Arbeitsmarkt des Bundesarbeitgeberverbands Chemie (BAVC) Petra Lindemann, Geschäftsführerin Tarifpolitik, Arbeitsrecht und Arbeitsmarkt des Bundesarbeitgeberverbands Chemie (BAVC)



Ähnliche News

Das neu eingeführte IDEAL PflegeTagegeld, ein Pflegetagegeldtarif nach Art der Krankenversicherung, bietet in den drei Produktlinien Basis, Klassik und Exklusiv bei lebenslanger Versicherungsdauer finanziellen Schutz ab Pflegegrad 2. weiterlesen
Die neue Pflegezusatzversicherung der Württembergische Krankenversicherung AG enthält zahlreiche Nachversicherungsoptionen und die Möglichkeit, mit einem reduzierten Beitrag zu beginnen. Außerdem sind drei Ergänzungsbausteine wählbar. weiterlesen
Ihren Vergleichsrechner für die private Pflegeversicherung bietet die Valke UG nun in einer neuen Version. Zahlreiche Tools und Filter unterstützen Makler dabei, passende Pflegetarife schnell zu finden. Den Pflegevergleichsrechner können Vermittler auf ihrer eigenen Maklerhomepage zur Neukundengewinnung einsetzen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.