AssCompact suche
Home
Finanzen
16. März 2021
Greensill Bank: BaFin reicht Insolvenzantrag ein
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Greensill Bank: BaFin reicht Insolvenzantrag ein

Der Skandal um die Bremer Greensill Bank geht zu Beginn dieser Woche in die nächste Runde. Die Finanzaufsicht BaFin hat wenige Tage nach der Schließung des Bankhauses nun auch einen Insolvenzantrag eingereicht.

Die BaFin hat beim Amtsgericht Bremen die Insolvenz für die Greensill Bank angemeldet. Hintergrund ist, dass bei Banken allein die Aufsichtsbehörde das Recht hat, einen Insolvenzantrag zu stellen. Diesen reichte die BaFin am Montagabend für die ins Strudeln geratene Bank ein. Wenige Tage zuvor hatte die BaFin die Schließung der Greensill Bank wegen drohender Überschuldung angeordnet.

Gericht prüft Insolvenzantrag

Das Amtsgericht Bremen teilte am Dienstagmorgen mit, dass der Insolvenzantrag nun geprüft werde und das Gericht über den weiteren Verlauf des Verfahrens informieren werde. Der Greensill-Skandal hatte zuletzt immer weitere Kreise gezogen. Neben Versicherern, Investmentfonds und Zinsportalen sind unter anderem auch zahlreiche deutsche Kommunen von der Bankschließung und der nun angemeldeten Insolvenz betroffen. (mh)

Bild: © Ascannio – stock.adobe.com