AssCompact suche
Home
Assekuranz
Hallesche: bKV für Beschäftigte mit Doppelbelastung durch Pflege
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Hallesche: bKV für Beschäftigte mit Doppelbelastung durch Pflege

Beschäftigte, die neben ihrem Beruf Verantwortung für eine pflegebedürftige Person haben, können nun Unterstützung von der neuen betrieblichen Pflegelösung FEELcare aus dem Haus der Hallesche Krankenversicherung bekommen.

Die Hallesche Krankenversicherung erweitert ihr Angebot für Firmenkunden um eine betriebliche Pflegelösung mit dem Namen FEELcare. Sie richtet sich an Beschäftigte, die neben ihrem Beruf Verantwortung für eine pflegebedürftige Person übernehmen. Die immense Doppelbelastung wirkt sich automatisch negativ auf den Job aus. Arbeitgeber unterstützen mit FEELcare ihre Mitarbeiter und sorgen für zeitliche, finanzielle, körperliche und emotionale Entlastung.

In exklusiver Kooperation mit der Malteser Hilfsdienst gGmbH bietet die Hallesche eine Pflegeberatung und Unterstützung bei den aufwendigen Formalitäten, sie vermittelt alle denkbaren Hilfs- und Serviceangebote und organisiert Pflegedienste, Haushaltshilfen, persönliche Begleitungen bei Fahrten oder die Anbindung an das Hausnotruf-System der Malteser.

Ab Pflegegrad 2 gibt es finanzielle Unterstützung. Aus einem Pflegebudget in Höhe von 300, 600 oder 900 Euro können Pflegeleistungen für den nahen Angehörigen finanziert werden. Wenn Mitarbeiter selbst zum Pflegefall werden, gibt es eine hohe Einmalzahlung, die bei einem Arbeitsunfall auf bis zu 50.000 Euro verdoppelt wird. (ad)

Bild: © Gina Sanders – stock.adobe.com

Lesen Sie auch: ALH Gruppe: „Wir setzen die Trends in der bKV“ und ALH Gruppe wächst auch im Corona-Jahr