AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

„Unsere Switch-Tarife wurden für Makler konzipiert“
16. Oktober 2020

„Unsere Switch-Tarife wurden für Makler konzipiert“

Vor einem Jahr hat ONE eine Kfz-Versicherung speziell für den Maklervertrieb gestartet. Mit Wechseltarifen will das InsurTech Umdeckungen einfacher machen. Warum ONE auf den Maklervertrieb setzt und wann die ersten Lebensversicherungsprodukte folgen, verrät Sam Love, Chief Produkt Officer von ONE Insurance, im Interview.

1 / 3


Vor einem Jahr hat ONE eine Kfz-Versicherung speziell für den Maklervertrieb gestartet. Mit Wechseltarifen will das InsurTech Umdeckungen einfacher machen. Warum ONE auf den Maklervertrieb setzt und wann die ersten Lebensversicherungsprodukte folgen, verrät Sam Love, Chief Produkt Officer von ONE Insurance, im Interview.


„Unsere Switch-Tarife wurden für Makler konzipiert“
Frau Love, vor etwa einem Jahr hat ONE ihre Kfz-Versicherung speziell für den Maklervertrieb auf den Markt gebracht. Sie waren für den Launch verantwortlich. Was waren die größten Herausforderungen und wie fällt die Bilanz nach einem Jahr aus?

Unsere Kfz-Versicherung wurde innerhalb von nur drei Monaten gelauncht. Mir war gar nicht bewusst, wie außergewöhnlich das für die Branche sein wird. Und ehrlich gesagt, hätten wir zu diesem Zeitpunkt gewusst, wie viel Arbeit dahinter steckt, hätten wir vermutlich gar nicht erst diesen waghalsigen Versuch gestartet. Denn die Markteinführung fiel unserer strategischen Entscheidung zusammen, ONE zum digitalen Maklerversicherer umzuwandeln. Unser Team stand also vor der Aufgabe, das wohl komplexeste P&C-Produkt zu entwerfen und auf den Markt zu bringen – parallel zu den ambitionierten Plänen, ein Maklerportal aufzubauen und maklerorientierte Tarife zu erstellen. Man kann mit Fug und Recht sagen, dass wir auf dem Weg dorthin einige Herausforderungen zu meistern hatten. Da das gesamte ONE-Team allerdings aktiv auf ein gemeinsames Ziel hin arbeitete, konnten wir den Launch in so kurzer Zeit schaffen.

Mit Switch-Tarifen wollen Sie Bestandsumdeckungen einfacher machen. Wie sieht das genau aus? Welche (weiteren) Vorteile ergeben sich bei den Wechseltarifen für Makler?

Die Switch-Tarife wurden für Makler konzipiert. Den eigentlichen Vorteil spüren also die Kunden. Es ist ein einfaches Produkt, dem sie schnell zustimmen werden. Mit den Switch-Produkten können ONE-Makler ihren Kunden einen Rabatt von 5% auf die aktuelle Prämie anbieten, bei gleichbleibendem oder besserem Versicherungsschutz. Alternativ können Kunden ganz ohne Mehrleistung zu einem „grünen“ Versicherungsprodukt wechseln und damit nachhaltige Kapitalanlagen und Projekte unterstützen.

Die Wechseltarife sollen Makler unterstützen, schnellere Abschlüsse zu erzielen. Dafür haben wir beispielsweise den Antragsprozess drastisch gekürzt. Um schnell und unkompliziert passende Angebote unterbreiten zu können, haben wir die Anzahl der Fragen auf ein Minimum reduziert. Alles, was der Kunde tun muss, ist eine aktuelle Rechnung und einige andere Informationen bereitzustellen. Mit einer optischen Zeichenerkennung (OCR) erledigen wir dann den Rest. Für die nächste Kfz-Wechselsaison werden wir weitere Möglichkeiten prüfen, wie wir diesen Prozess für Makler und Kunden noch einfacher machen können.

Wie wird das Angebot denn unter Maklern angenommen? Spielt dabei auch das wefox-Angebot aus Ihrer Gruppe eine Rolle?

Die Reaktion der Makler war überwältigend. Schon Monate vor der Lancierung unseres Maklerangebots und unseres Kfz-Produkts gab positives Feedback. Innerhalb des Teams waren wir uns eigentlich schon sicher, dass sich die Strategie auszahlen würde. Aber dass wir es wirklich geschafft haben, wussten wir erst, als die ersten Umsätze sichtbar wurden. Besonders erfreulich daran ist, dass ein hoher Prozentsatz der Makler auch außerhalb der Wechselsaison aktiv ist. Wir arbeiten seit dem Launch stetig daran, unser Maklerangebot in Deutschland zu erweitern. Mit den Switch-Versionen unserer Haushalts- und Haftpflichtprodukte wollen wir es Maklern ermöglichen, eine noch breitere Kundenbasis anzusprechen. Die Kommunikation mit den Maklern bleibt dabei vollständig digital. Unsere Schwester wefox vertreibt als digitaler Makler unsere Produkte und erhält die gleichen Konditionen wie alle anderen Makler. Wefox genießt die komplett digitale Abwicklung und kann deren Vorteile perfekt nutzen. Aber die eigentliche Nutzung der ONE-Produkte hängt nicht an den wefox-Angeboten.




Ähnliche News

Ende Mai 2020 startete Jung, DMS & Cie. ihre Poolwechselkampagne. Der Maklerpool scheint bisher mit dem Verlauf der Kampagne zufrieden zu sein. Kürzlich veröffentlichte das Unternehmen einige Zahlen zu dem Marketing-Coup. weiterlesen
Der Maklerpool blau direkt hat ein weiteres Softwaretool entwickelt. Diesmal geht es um den Servicekontakt vom Makler zum Kunden. Im Fokus steht der Bestandsausbau des Maklers. Zudem bietet blau direkt interessierten Maklern einen kostenfreien Testzugang zu all seinen Technologien an. weiterlesen
In Deutschland werden der Datenschutz und die persönliche Beratung in Sachen Versicherungen höher geschätzt als anderswo auf der Welt. Aber ebenso wie weltweit, zählen auch hierzulande vor allem Verständlichkeit und Flexibilität der Policen zu den wichtigsten Kundenwünschen. Dies sind Ergebnisse der Deloitte-Studie „What do Customers want?“, die Verbraucher in insgesamt acht Ländern befragt hat. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.