Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Finanzen
14. Januar 2022
Finanzberatung kann Frauen helfen, ein Vermögen aufzubauen

1 / 3

Gender discrimination. The salaries of women are higher. Stacks of coins, steps up, and a female gender mark. Template Copy space for text.

Finanzberatung kann Frauen helfen, ein Vermögen aufzubauen

Das Vermögen von Frauen in Deutschland ist kleiner als das von Männern. Der Gender Wealth Gap wirkt sich auf viele Frauen bis zur Rente aus. Begründungen und Tipps hat Annika Peters von der FrauenFinanzBeratung.

Gemäß dem aktuellen European Wealth Report (Studie des Instituts Redesigning Financial Services RFS) liegt Deutschland in Europa auf vorderstem Rang, was das Nettovermögen angeht. Gleich dahinter kommen Frankreich und Großbritannien. In Deutschland beträgt das Privatvermögen laut der Studie insgesamt 16,4 Bio. Euro. Deutschland sei zudem unter den Ländern mit einem relativ hohen Level des durchschnittlichen Privatvermögens pro Person.

Was ist der Gender Wealth Gap?

Recht bekannt ist wahrscheinlich der Gender Pay Gap, die „Gehaltslücke“ zwischen Männern und Frauen. Nicht ganz so viel hört man vom Gender Wealth Gap. „Wealth“ kann übersetzt werden mit „Vermögen“ oder „Reichtum“. Und „Vermögen“ ist laut duden.de der gesamte Besitz, „der einen materiellen Wert darstellt“, während bei „Reichtum“ von „großem Besitz“ und einer „Ansammlung von Vermögenswerten, die Wohlhabenheit und Macht bedeuten“ gesprochen wird. Der „Gender Gap“ ist die Lücke, die zwischen Männern und Frauen in diesem Aspekt besteht. Das Ergebnis läuft bisher in den meisten Fällen darauf hinaus, dass Männer zum Beispiel mehr verdienen als Frauen. Einkommen und „Wealth“ hängen zusammen, kann angesparter Lohn doch zum Vermögen werden.

Relevanz für Frauen

Laut einer DIW-Studie (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) zum Gender Wealth Gap von 2014 ist die Kontrolle über Vermögensbestände besonders relevant für Frauen, da sie häufig eine längere Ruhestandsphase haben. In einem Presse-Round-Table vom Financial Planning Standards Board (FPSB) zum Thema „Frauen*Finanzplanung“ wies Annika Peters von der FrauenFinanzBeratung Barbara Rojahn in Stuttgart Ende 2021 darauf hin, dass Mütter mindestens dreimal im Leben auf Geld verzichten: In der Babypause, in der häufig folgenden Teilzeitarbeit und im Ruhestand. So kann ihr angesammeltes Vermögen seltener so groß werden, wie das von Männern. Das DIW weist in seiner Studie noch auf ein Problem bei der Berechnung und Bewertung des Vermögens hin: Vermögen werde üblicherweise nur auf der Haushaltsebene erhoben, indem eine Referenzperson dazu befragt wird. Es gebe so gut wie keine Informationen über individuelle Eigentumsverhältnisse bzw. wenig bis kein Wissen über intra-partnerschaftliche Vermögensunterschiede.

Seite 1 Finanzberatung kann Frauen helfen, ein Vermögen aufzubauen

Seite 2 Gender Wealth Gap in Deutschland

Seite 3 Grundregeln zum Vermögensaufbau

 

Leserkommentare

Gespeichert von Wilfried Stras… am 14. Januar 2022 - 10:02

Permalink

Wegen wesentlich höherer Renditeerwartung wird über uns nicht nur für 20% adäquate Zukunftsvorsorge, sondern für fast ALLE Bürger, weltweit, ermöglicht. Schnelle Vorstände.....

In aller Regel mindestens der doppelte Ertrag, als das BESTE des Marktes, nicht nur von Versicherungen, auch von Banken....