Damit steht und fällt der Erfolg eines Immobilieninvestments | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Damit steht und fällt der Erfolg eines Immobilieninvestments
26. Juni 2019

Damit steht und fällt der Erfolg eines Immobilieninvestments

Die Immobilienpreise in Deutschland entwickeln sich seit Jahren rasant nach oben. Die HG Grundstücksgesellschaft hat sich nicht zuletzt deshalb aus fast allen Immobilienklassen zurückgezogen. In Bestandsimmobilien an medial wenig beachteten Standorten sieht Geschäftsführer Peter Götz allerdings nach wie vor großes Potenzial – wenn man es richtig angeht.

2 / 4


Die Immobilienpreise in Deutschland entwickeln sich seit Jahren rasant nach oben. Die HG Grundstücksgesellschaft hat sich nicht zuletzt deshalb aus fast allen Immobilienklassen zurückgezogen. In Bestandsimmobilien an medial wenig beachteten Standorten sieht Geschäftsführer Peter Götz allerdings nach wie vor großes Potenzial – wenn man es richtig angeht.


Damit steht und fällt der Erfolg eines Immobilieninvestments
Wie kommt das Anlagekonzept bei den Kunden und Vertriebspartnern an?

Viele Vertriebe und Kunden kommen auf uns zu und fragen „Warum da? Davon haben wir noch nie etwas gehört.“ Darauf antworten wir: Genau deshalb. Es gibt genügend kleinere Standorte mit Einwohnerzahlen von 70.000 bis 140.000, die von Großanlegern, Bauträgern oder auch Aufteilern, die Bestandsimmo­bilien aufkaufen und dann aufteilen, keine Beachtung finden.

Wir betrachten uns die Quadratmeterpreise dieser vernachlässigten Standorte im Verhältnis zum Mietpreis und finden viele Orte, an denen die Kaufpreise noch in einem attraktiven Verhältnis zu den Mieten stehen. Im Anschluss schauen wir uns den Standort und seine Entwicklung dann natürlich genau an.

Wie gehen Sie beim Zukauf Ihrer Immobilien vor?

Wir vermeiden es, komplette Wohnparks oder Wohnhäuser zu kaufen, weil sich dort zu viele Investoren tummeln. Von privaten Investoren über Bauträger bis hin zu Fondsgesellschaften treiben viele Marktteilnehmer die Preise nach oben. Das ist nicht unser Konzept. Wir suchen eher einzelne Wohneinheiten. In einem verwalteten Wohnhaus mit zwölf Parteien zum Beispiel versuchen wir drei oder vier Objekte zu erwerben.

Welche Vorteile hat diese Vorgehensweise für Sie und Ihre Kunden?

Bei solchen Projekten haben wir eine gewisse Historie. Bei einem globalen Objekt war in der Regel kein professioneller Verwalter drauf. Man weiß daher oft nicht, was mit dem Objekt in den letzten 15 bis 20 Jahren passiert ist. Bei einem verwalteten Objekt ist dagegen alles protokolliert und man kann sich die Protokolle detailliert ansehen. Die Objekte haben zudem alle eine Instandhaltungsrücklage. Der Kunde kauft daher bei uns schon eine hohe Instandhaltungsrücklage mit.


Peter Götz Peter Götz



Ähnliche News

Fahrländer Partner Raumentwicklung (FPRE) bietet ab sofort einen Online-Rechner für die Schnellbewertung von Wohneigentum in Deutschland an. Zum Einsatz kommen hedonische Bewertungsmodelle. Das Tool kann individuell auf Websites von Banken oder Maklern eingebunden werden. weiterlesen
Berlin Hyp hat über 200 Immobilienexperten aus dem In- und Ausland nach ihren Einschätzungen zur deutschen Immobilienbranche befragt. Die Experten sehen den deutschen Immobilienmarkt im europäischen Vergleich nach wie vor als attraktiv an. Allerdings trübt sich die Lage auch hier ein. weiterlesen
Allen Preissteigerungen zum Trotz bleiben deutsche Luxusimmobilien ein begehrtes Gut. 2018 erzielten sie laut einer aktuellen Marktanalyse Preise von bis zu 17,2 Mio. Euro. Vor allem ruhige und exklusive Lagen überzeugen die Käufer von Immobilien aus dem Premiumsegment. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.