AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Risikoreduzierungsgesetz: Das sind die wichtigsten Maßnahmen
24. September 2020

Risikoreduzierungsgesetz: Das sind die wichtigsten Maßnahmen

Das Risikoreduzierungsgesetz hat das Ziel, EU-Richtlinien umsetzen, die den Bankensektor krisenfest machen sollen. Außerdem sollen Steuerzahler zukünftig nicht mehr für Bankenrettungen aufkommen. Das Gesetz hat den Bundesrat nun im ersten Durchgang passiert. Die Länderkammer hat Änderungen erbeten.

1 / 2


Das Risikoreduzierungsgesetz hat das Ziel, EU-Richtlinien umsetzen, die den Bankensektor krisenfest machen sollen. Außerdem sollen Steuerzahler zukünftig nicht mehr für Bankenrettungen aufkommen. Das Gesetz hat den Bundesrat nun im ersten Durchgang passiert. Die Länderkammer hat Änderungen erbeten.


Risikoreduzierungsgesetz: Das sind die wichtigsten Maßnahmen

Das Bundeskabinett hat bereits am 29.07.2020 das Gesetz zur Reduzierung von Risiken und zur Stärkung der Proportionalität im Bankensektor beschlossen. Neben den Änderungen am Versicherungsaufsichtsgesetz (AssCompact berichtete) enthält das sogenannte Risikoreduzierungsgesetz (RiG) auch tatsächlich Maßnahmen, die der Stabilität des Bankensektors zuträglich sein sollen. Nun hat das Gesetz am 18.09.2020 den Bundesrat passiert.

Zielsetzung des Gesetzes

Das RiG hat das Ziel, zwei einschlägige Richtlinien aus dem EU-Bankenpakt umzusetzen. Dabei handelt es sich um die Richtlinien (EU) 2019/878 und (EU) 2019/879. Ihr Ziel ist es, Banken besser für Stressphasen abzusichern. Außerdem sollen zukünftig der gesamten Bankensektor sowie Eigentümer und Gläubiger von in Not geratenen Banken die Kosten etwaiger Bankenrettungen tragen. Die Steuerzahler hingegen sollen aus der Pflicht genommen werden.

Verlustpuffer für große Banken

Für große Banken ist vorgesehen, dass sie künftig Verlustpuffer von mindestens 8% ihrer Bilanzsumme vorhalten müssen . Diese dienen dem Zweck, im Krisenfall Verluste abzufedern. Außerdem dürfen Anleihen mit einem hohen Verlustrisiko nur in einer Stückelung von mindestens 50.000 Euro vertrieben werden.

Langfristige Refinanzierung

Der Gesetzentwurf sieht des Weiteren vor, dass die Banken ihre Refinanzierung langfristiger gestalten sollen. Außerdem wird eine verbindliche Verschuldungsquote von 3% eingeführt. Damit ist das Kernkapital der Bank im Verhältnis zur Bilanzsumme gemeint. Die größten weltweit agierenden, systemrelevanten Banken müssten sich sogar einer Mindestquote von 3,5 bis 4% unterwerfen.

Seite 1 Risikoreduzierungsgesetz: Das sind die wichtigsten Maßnahmen

Seite 2 Erleichterungen für kleine Institute




Ähnliche News

Kann das Finanzamt die Höhe der Erbschaftssteuer schätzen, wenn die Erben noch nicht ermittelt wurden? Diese Frage musst der BFH in einem Fall beantworten, in dem die Behörde 14 Monate nach dem Tod des Erblassers die Anzahl der Erben, deren Steuerklasse sowie anwendbare Freibeträge einfach schätzte. weiterlesen
Ein Autofahrer genießt keinen Versicherungsschutz, wenn ihm Wertsachen ohne Gewalteinwirkung aus seinem verriegelten Fahrzeug entwendet werden. Zumindest dann, wenn er nur gegen das Aufbrechen des Autos versichert war. Im konkreten Fall war ein Funksignal statt einer Brechstange zum Einsatz gekommen. weiterlesen
Wenn ein Anleger Schuldverschreibungen erwirbt, die mit physischem Gold hinterlegt sind und er sie mindestens ein Jahr hält, sind die erzielten Gewinne steuerfrei. Zumindest dann, wenn er sich das Gold liefern lassen könnte. Andere verfügbare Optionen der Veräußerung änderten daran nichts, urteilte der BFH. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.