Schreckgespenst Mietpool: Ein Relikt vergangener Zeiten | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Schreckgespenst Mietpool: Ein Relikt vergangener Zeiten
03. April 2019

Schreckgespenst Mietpool: Ein Relikt vergangener Zeiten

Wer sich für eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage entscheidet, sucht nach Werthaltigkeit und Absicherung. Ein wichtiger Baustein dafür ist eine Mietpool-Lösung. Sie federt im Falle eines kurzfristigen Leerstands Ausfälle ab.

1 / 3


Wer sich für eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage entscheidet, sucht nach Werthaltigkeit und Absicherung. Ein wichtiger Baustein dafür ist eine Mietpool-Lösung. Sie federt im Falle eines kurzfristigen Leerstands Ausfälle ab.

Schreckgespenst Mietpool: Ein Relikt vergangener Zeiten
Von Daniel Preis, Geschäftsführer der Domicil Real Estate GmbH

Im aktuellen Niedrigzinsumfeld sind insbesondere Wohnimmobilien eine beliebte Wahl der Kapitalanlage. Mitunter unterschätzen Kleinanleger dabei die Verantwortung, die mit einer Immobilie einhergeht. Zum Beispiel beim Kauf einer Bestandswohnung, die dann vermietet und verwaltet werden muss. Es tauchen erste Fragen auf: Muss ein Objekt aus den 1960er-Jahren grundlegend saniert werden oder reichen bisher getätigte Modernisierungen aus? Wie ist es mit einer Immobilie aus den 1990er-Jahren? Kann diese bedenkenlos gekauft werden oder gibt es einen Haken daran?

Nur wenige Vermittler haben Immobilienexpertise

Ein Großteil der Anleger erwirbt seine Immobilie über einen Finanzvermittler und setzt sein gesamtes Vertrauen auf dessen Kenntnisse. Doch nur ein Teil der Finanzdienstleister verfügt über eine umfassende Immobilienexpertise, bieten sie doch stets eine Vielzahl von Produkten an − von Versicherungen über Fonds bis hin zur Vermögensanlage.

Neben der Frage nach der Fachkenntnis des Vermittlers sollte der Investor zudem wissen, wer der Verkäufer der Wohnung ist. Erwirbt der Anleger seine Bestandswohnung beispielsweise von einem großen Unternehmen, besteht oftmals die Möglichkeit, ausgewogene Modernisierungskonzepte oder Maßnahmen zur Bewältigung des Verwaltungsaufwands in einem Paket zu kaufen. Insbesondere die großen Player bieten umfassende After-Sales-Services und warten mit einem langjährigen Immobilienwissen auf. Diese Kenntnis ist ebenso für Vermittler wichtig. Für beide Interessentengruppen empfiehlt es sich daher, auf die Markterfahrung des Verkäufers zu achten.

Seite 1 Schreckgespenst Mietpool: Ein Relikt vergangener Zeiten

Seite 2 Von Emotionen frei machen

Seite 3 Professionelles Mietpool-Modell der Gegenwart


Daniel Preis Daniel Preis



Ähnliche News

Die Immobilienpreise in Deutschland entwickeln sich seit Jahren rasant nach oben. Die HG Grundstücksgesellschaft hat sich nicht zuletzt deshalb aus fast allen Immobilienklassen zurückgezogen. In Bestandsimmobilien an medial wenig beachteten Standorten sieht Geschäftsführer Peter Götz allerdings nach wie vor großes Potenzial – wenn man es richtig angeht. weiterlesen
Für den Postbank Wohnatlas 2019 haben Experten bundesweit Kauf- und Mietpreise beleuchtet. Laut Analyse fallen in 386 von 401 Kreisen für eine Finanzierung weniger als 30% vom Durchschnittseinkommen an. In mehr als jedem vierten Kreis ist die monatliche Belastung beim Kauf geringer als die Miete. weiterlesen
„OPPENFIELD – The European Real Estate Network“ heißt die neue europaweite Immobilienplattform, die von Geschäftsführern der früheren Oppenheim Immobilien KAG gegründet wurde. OPPENFIELD bietet strategische Immobilienberatung für institutionelle Anleger sowie lokales Asset- und Property-Management. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.