Urteil: Check24 muss Vergleich von Kfz-Tarifen ändern | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Urteil: Check24 muss Vergleich von Kfz-Tarifen ändern
07. Mai 2019

Urteil: Check24 muss Vergleich von Kfz-Tarifen ändern

Check 24 hat sich erneut vor Gericht verantworten müssen. In diesem Fall klagte die HUK Coburg, die nicht damit einverstanden war, wie ihre Kfz-Versicherungen im Preisvergleich des Onlineportals dargestellt wurden. Die Klage hatte Erfolg.


Check 24 hat sich erneut vor Gericht verantworten müssen. In diesem Fall klagte die HUK Coburg, die nicht damit einverstanden war, wie ihre Kfz-Versicherungen im Preisvergleich des Onlineportals dargestellt wurden. Die Klage hatte Erfolg.


Urteil: Check24 muss Vergleich von Kfz-Tarifen ändern

Vergleichsportal und Versicherungsmakler Check24 muss Änderungen an seiner Webseite im Hinblick auf die dort aufgeführten Tarife des Kfz-Versicherers HUK Coburg vornehmen. Das hat das Oberlandesgericht Köln entschieden. In erster Instanz hatte die HUK keinen Erfolg (AssCompact berichtete). Das Onlineportal darf die Kfz-Versicherungen der HUK nur noch in seine Online-Preisvergleiche aufnehmen, wenn für die Produkte kein Preis angegeben wird. Auch die Logos des Kfz-Versicherers dürfen nicht mehr in der bisherigen Form erscheinen.

HUK findet Vergleichsportale für Kfz-Tarife zu teuer

HUK Coburg vertreibt seine Versicherungen nicht über das Vergleichsportal Check24, das als Versicherungsmakler Provisionen bezieht. Wie ein Sprecher des Versicherers erklärt, ist der HUK der Preis für die Vermittlung über Vergleichsportale zu hoch: „Unsere Autoversicherungen zählen preislich zu den günstigsten im Markt. Um diese Preisposition nicht zu gefährden, haben wir uns 2017 entschieden, auf die relativ teuren Vergleichsportale zu verzichten.“ Check24 hatte aus Gründen der Vollständigkeit jedoch im Leistungs- und Preisvergleich die Tarife der HUK mit einbezogen. Dies allerding mit dem Hinweis, dass Preisberechnung und Vertragsabschluss über die Webseite des Vergleichsportals nicht möglich seien.

Check24: Kein pauschales Urteil gegen Auflistung der Kfz-Tarife der HUK

Check24 hat nach dem Urteil angekündigt, in den kommenden Tagen die Darstellung der HUK-Tarife im Kfz-Vergleich zu überarbeiten. Das Portal will jedoch eine Lösung anstreben, bei der wir weiterhin auch die Versicherungen der HUK angezeigt werden können. Das Vergleichsportal betont, dass das Urteil nicht pauschal gegen die Auflistung der HUK-Coburg in seinen Vergleichen gefällt wurde. Die Kfz-Tarife dürfen nur noch ohne Angabe des Preises aufgeführt werden.

Leistungsvergleich soll umfassend möglich sein

Warum Check24 bisher auch die HUK Coburg Tarife einbezogen hat, begründet das Portal gegenüber AssCompact wie folgt: „Unser Ziel ist, möglichst alle am Markt verfügbaren Angebote zu vergleichen. Darum zeigen wir soweit möglich auch Tarife, die nicht über CHECK24 abschließbar sind. Wenn Versicherer, wie die HUK, uns Preise nicht geben, versuchen wir, Verbrauchern zumindest einen Leistungsvergleich zu ermöglichen.“ (tos)

Bild: © Mikhail Mishchenko - stock.adobe.com

Lesen Sie auch:

CHECK24-Urteil: Versicherer dürfen sich Onlinevergleich nicht entziehen

Wegen Provisionsabgabeverbot: BVK reicht Klage gegen Check24 ein




Ähnliche News

Ein Jahr nach dem Start der EU-Datenschutzgrundverordnung hat bereits jeder 25. Mittelständler eine Datenpanne gemeldet. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Befragung im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). weiterlesen
Im Anlegerskandal rund um die Picam-Gruppe wurde ein Urteil gefällt. Demnach muss ein Anlagevermittler Schadensersatz zahlen, weil die Werbeunterlagen, die in der Beratung verwendet wurden, Mängel aufwiesen. Das hat das Landgericht Kleve entschieden. weiterlesen
Die Krankenversicherung muss in bestimmten Fällen für ein Echthaarteil anstelle einer Perücke aufkommen. Dies hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen entschieden. Allerdings muss das Haarteil aus medizinischen Gründen erforderlich sein. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.