Hiscox stellt neuen Cyber-Risiko-Rechner bereit | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Hiscox stellt neuen Cyber-Risiko-Rechner bereit
30. Juli 2019

Hiscox stellt neuen Cyber-Risiko-Rechner bereit

Mit dem Cyber-Risiko-Rechner bietet der Spezialversicherer Hiscox ein neues kostenfreies Online-Tool für Makler sowie kleine und mittlere Unternehmen. Der Rechner ermittelt den möglichen finanziellen Schaden eines Unternehmens im Falle eines Cyberangriffs und hilft somit bei der Einschätzung des Cyberrisikos.


Mit dem Cyber-Risiko-Rechner bietet der Spezialversicherer Hiscox ein neues kostenfreies Online-Tool für Makler sowie kleine und mittlere Unternehmen. Der Rechner ermittelt den möglichen finanziellen Schaden eines Unternehmens im Falle eines Cyberangriffs und hilft somit bei der Einschätzung des Cyberrisikos.


Hiscox stellt neuen Cyber-Risiko-Rechner bereit

Der Spezialversicherer Hiscox hat ein neues kostenfreies Online-Tool im Angebot: Der Cyber-Risiko-Rechner ermittelt den möglichen individuellen finanziellen Schaden eines Unternehmens im Falle eines erfolgreichen Cyberangriffs und unterstützt somit die Einschätzung des Cyberrisikos. Das Tool wendet sich an kleine und mittlere Unternehmen sowie Makler.

Zügige Risikoberechnung

Zur Wertermittlung sind lediglich eine Einordnung der Tätigkeit bzw. Zuständigkeit der befragten Person sowie Angaben zu Branche, der Geschäftsregion und zum Jahresumsatz erforderlich. Um das Ergebnis noch genauer zu berechnen, lassen sich unter „Erweiterte Optionen“ individuelle Einstellungen zu Sicherheitsstandards im Unternehmen vornehmen. Hier gilt es abzuschätzen, wie gut das Unternehmen geschützt ist, wie schnell es einen Angriff erkennen und nach einer Attacke handeln kann. Zudem wird die Bedrohungslage sowie der Grad der vertraulichen Informationen erfragt. Im Ergebnis findet sich eine geschätzte Summe, auf die sich der finanzielle Schaden bei einem erfolgreichen Cyberangriff beläuft.

Indikation zur Cyberangriffsfläche im Branchendurchschnitt

Darüber hinaus liefert das Tool eine Indikation zur Cyberangriffsfläche der Firma im Vergleich zum Branchendurchschnitt. Die Berechnung des Risikos stützt sich auf den Value-at-Risk-Ansatz. Datenbasis sind Branchenberichte, Bedrohungsdaten, Erkenntnisse zur Cybersicherheit sowie Schadendaten der einzelnen Branchen und praktische Erfahrungen.

„Nach wie vor tun sich viele Unternehmen schwer, ihr individuelles Cyberrisiko und ihren potenziellen finanziellen Verlust im Fall einer Attacke zu benennen. Unser Cyber-Risiko-Rechner hilft einerseits dabei, das Bewusstsein für mögliche finanzielle Auswirkungen eines Cyberangriffs zu schärfen. Andererseits wird eine Datengrundlage geschaffen, die Unternehmen fundiertere Entscheidungen zum Risikomanagement ermöglicht,“ erklärt Ole Sieverding, Underwriting Manager Cyber bei Hiscox.

Bild: © ipopba – stock.adobe.com




Ähnliche News

Das Bewusstsein für Cyber-Risiken wächst bei deutschen Unternehmen weiter an. Cyber-Versicherungen gewinnen daher weiter an Relevanz. Bei der Umsetzung gibt aber noch große Herausforderungen. Das zeigt eine neue Analyse von Willis Towers Watson. weiterlesen
CyberDirekt erweitert sein Präventionsangebot um eine Simulation von Phishing-Attacken. Mit dem Test-Szenario können Unternehmen ihre Mitarbeiter für diese häufige Art von Cyberangriffen sensibilisieren. Die Phishing-Simulation steht Vertriebspartnern von CyberDirekt kostenfrei zur Verfügung. weiterlesen
Die ARAG Rechtsschutzversicherung bietet ihre Onlineschutztarife web@aktiv, die es sowohl in einer Ausführung für Privatkunden als auch für Selbstständige gibt, nun jeweils in den drei Leistungsvarianten Basis, Komfort und Premium an. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.