AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Dafür sparen die Deutschen in Zeiten von Corona

Corona hat zu erheblichem Verbraucherfrust geführt. Das Sparen für spätere größere Anschaffungen hat einen deutlichen Dämpfer erhalten. Das zeigt die Sommerumfrage 2020 des Verbands der Privaten Bausparkassen zum Sparverhalten der Bundesbürger. AssCompact fasst die wichtigsten Sparmotive in einer Bildergalerie zusammen.

Experten prognostizieren Verdopplung der Kreditausfälle

Die Corona-Pandemie dürfte deutliche Auswirkungen auf Finanzierungen in Deutschland haben. Das bestätigt eine aktuelle Umfrage unter Risikomanagern deutscher Kreditinstitute. Diese erwarten als Folge der Pandemie eine Verdopplung der Kreditausfälle bis 2021.

Aachener auf Wüstenrot Bausparkasse verschmolzen

Die Wüstenrot Bausparkasse AG hat die Ende 2018 erworbene Aachener Bausparkasse AG (ABAG) jetzt auch rechtlich auf sich verschmolzen. Für die Kunden ändere sich wenig, heißt es in einer Mitteilung. Gestiegen ist jedoch die Vertriebskraft der Wüstenrot.

Corona-Krise sorgt für Schub bei Bankkrediten für Firmen

Aufgrund der Corona-Krise haben viele Unternehmen einen höheren Liquiditätsbedarf. Dies kurbelt das Kreditgeschäft der Banken deutlich an. Laut KfW hat das Kreditneugeschäft im ersten Quartal um 7,3% gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Für das zweite Quartal wird ein Plus von 10% erwartet.

BVR rechnet für 2020 mit Anstieg der Sparquote

Trotz verringerter Einkommen aufgrund der Corona-Krise werden die Bundesbürger 2020 etwas mehr sparen. Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) erwartet einen Anstieg der Sparquote gegenüber dem Vorjahr um einen Prozentpunkt von 10,9% auf 11,9%.

Jeder fünfte Deutsche bereits finanziell von der Corona-Krise betroffen

Eine repräsentative Umfrage von Kantar im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) hat sich mit den finanziellen Folgen der Corona-Krise für deutsche Verbraucher beschäftigt. Demnach ist bereits jeder Fünfte finanziell von der Krise betroffen.

Zahlungsmoral deutscher Unternehmen bricht ein

Die Zahlungsmoral von Unternehmen ist angesichts der Corona-Pandemie stark gesunken. So hat sich der durchschnittliche Zahlungsverzug überfälliger deutlich verlängert. Dies zeigen Daten des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL.

Corona perlt an deutschen Sparern weitgehend ab

Sparer bleiben angesichts der Corona-Krise erstaunlich gelassen. Das zeigt das aktuelle Anlegerbarometer von Union Investment. Die Mehrheit der deutschen Anleger erwartet demnach konstante finanzielle Verhältnisse im eigenen Haushalt. Besonders beliebt bleiben Gold und Immobilien.

Bonitäts-Erdrutsch bei Kreditversicherer Coface

Die Corona-Krise hat drastische Auswirkungen auf die Einstufung der Länder- und Branchenrisiken. Das belegt ein Update des Kreditversicherers Coface. 71 von 162 Volkswirtschaften und zahlreiche Branchen wurden darin abgestuft. Auch Deutschland schmiert ab. In drei Branchen herrscht hierzulande sogar sehr hohes Risiko.

So verändert Corona die Sicht der Deutschen auf die Altersvorsorge

Die Corona-Krise verändert auch die Einstellung der Deutschen zur Altersvorsorge. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag von Fidelity International. Dabei gibt es allerdings deutliche Geschlechterunterschiede.

norisbank launcht eigenen Zinsmarktplatz

Trotz oder gerade wegen des anhaltenden Zinsdilemmas sind Tages- und Festgelder bei den Deutschen gefragt. Die norisbank hat daher nun einen eigenen Zinsmarktplatz gestartet. Die Tochter der Deutschen Bank arbeitet hierfür mit Deposit Solutions zusammen.

Venture-Capital-Markt in Deutschland bricht ein wie noch nie

Das Geschäftsklima am deutschen Markt für Venture Capital (VC) ist auf ein Allzeittief gefallen. Die Stimmung der Wagniskapitalgeber ist im Zuge der Corona-Pandemie auf breiter Front gefallen. Entsprechend niedrig ist derzeit die Bereitschaft für Neuinvestitionen.

Neues Rekordjahr für deutsche Factoringbranche

Factoring war auch 2019 auf der Überholspur. Der Deutsche Factoring-Verband (DFV) verbuchte sowohl beim Volumen als auch bei der Kundenzahl neue Rekorde. 2020 dürfte für die alternative Form der Unternehmensfinanzierung aber deutlich schwieriger werden.

Allianz-Tochter befürchtet weltweite Pleitewelle

Der Weltwirtschaft droht 2020 wegen der Corona-Pandemie die größte Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg. Vor allem der Welthandel dürfte in diesem Jahr einbrechen. Euler Hermes rechnet vor diesem Hintergrund mit einer weltweiten Pleitewelle.

Wie gefährlich wird die Corona-Krise für Ratenkredite?

Zehn Millionen Menschen in Kurzarbeit. Über 300.000 neue Arbeitslose. Die Corona-Krise hinterlässt nicht nur psychisch, sondern auch finanziell deutliche Spuren. Dadurch sind auch die Ratenkredite in den Fokus gerückt. Galten sie lange Zeit als lukrativ, könnte nun Ungemach drohen.

Nur jeder dritte Deutsche vertraut Finanzberatern

Die Finanzbranche in Deutschland hat nach ein immenses Vertrauensproblem. Drei von vier Kunden haben hierzulande kein Vertrauen in die Finanzindustrie. Auch gegenüber der Anlageberatung herrscht große Skepsis. Nur eine Minderheit glaubt, dass Anlegerinteressen in der Beratung stets an oberster Stelle stehen.

Sparer horten wegen Corona noch mehr Bargeld

Nur Bares ist Wahres – dieses Motto hat in Zeiten der Corona-Krise offenbara Hochkonjunktur. Laut einer Analyse des Beratungsunternehmens Barkow Consulting im Auftrag von ING Deutschland war im März 2020 deutlich mehr Bargeld im Umlauf als zuvor.

Unternehmensfinanzierung am Scheideweg

Wie ist es um die Unternehmensfinanzierung in Deutschland bestellt? Dieser Frage geht ab sofort die KfW-ifo-Kredithürde nach. Zu Jahresbeginn lagen demnach noch gute Finanzierungsbedingungen für Mittelstand und Großunternehmen vor. Doch bleibt der Kreditzugang in der Corona-Krise offen?

FORIS finanziert jetzt die Klageabwehr von Unternehmen

Die FORIS AG bietet mit „Defense Funding“ eine neue Dienstleistung für Unternehmen, die sich gegen Klagen kostenschonend verteidigen wollen. Bisher stand der Prozessfinanzierer auf der Seite der Kläger.

Zinstief kostet deutsche Sparer weitere 9,1 Mrd. Euro

Das Niedrigzinsdilemma kennt auch in Corona-Zeiten keine Auszeit. Im ersten Quartal 2020 haben deutsche Sparer aufgrund der niedrigen Zinsen in Kombination mit der Inflation erneut 9,1 Mrd. Euro eingebüßt. Pro Kopf bedeutet das einen Verlust von 109 Euro.

Seiten



AssCompact ePaper

Noch mehr Wissen

AssCompact bei Facebook

AssCompact Fachmagazin

AssCompact Sonderedition

AssCompact TRENDS



AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.