NÜRNBERGER will Angebot für den öffentlichen Dienst stärken | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

NÜRNBERGER will Angebot für den öffentlichen Dienst stärken
14. Juni 2019

NÜRNBERGER will Angebot für den öffentlichen Dienst stärken

Die NÜRNBERGER Versicherung wird ab Juli 2019 ihre Tarife für den öffentlichen Dienst nur noch über eine ihrer Gesellschaften anbieten. Gleichermaßen kündet der Versicherer an, neue Produkte für die Zielgruppe entwickeln zu wollen.


Die NÜRNBERGER Versicherung wird ab Juli 2019 ihre Tarife für den öffentlichen Dienst nur noch über eine ihrer Gesellschaften anbieten. Gleichermaßen kündet der Versicherer an, neue Produkte für die Zielgruppe entwickeln zu wollen.


NÜRNBERGER will Angebot für den öffentlichen Dienst stärken

Seit 1908 ist die NÜRNBERGER Partner des öffentlichen Dienstes. Als Selbsthilfeeinrichtung bietet sie den Beamten und Beschäftigten sowie deren Angehörigen Versicherungsschutz in allen Lebenslagen. Die Exklusivtarife für den öffentlichen Dienst werden sowohl von der NÜRNBERGER Beamten Lebensversicherung AG (NBL) wie auch von ihrer Muttergesellschaft NÜRNBERGER Lebensversicherung AG (NLV) angeboten.

Das wird sich jetzt ändern: Ab Juli 2019 werden alle Neuabschlüsse nur noch über die NLV getätigt. Die NÜRNBERGER begründet dies insbesondere mit dem hohen Marktanteil, der Finanzstärke und einer attraktiven Überschussbeteiligung der NLV. Davon sollen künftig alle Versicherungsnehmer aus dem öffentlichen Dienst profitieren. Für Kunden mit bestehenden Verträgen bei der NBL ändere sich nichts, heißt es vonseiten des Versicherers.

Ihre Partnerschaft mit dem öffentlichen Dienst will die NÜRNBERGER zudem weiter ausbauen. Dazu will sie mit neuen, zielgruppenspezifischen Produkten an den Markt gehen. (bh)

Bild: © velishchuk – stock.adobe.com




Ähnliche News

Der Europäische Gerichtshof hat sich bei der Rückabwicklung von Lebensversicherungsverträgen erneut hinter die Verbraucher gestellt. Ein „ewiges Widerrufsrecht“ rückt damit einen Schritt näher. weiterlesen
Laut der gerade veröffentlichten GDV-Broschüre haben sich die Auszahlungen der Lebensversicherer im Jahr 2018 erhöht, ebenso die gebuchten Bruttobeiträge. Die Zahl der LV-Neuverträge ist dagegen gesunken. Die Stornoquote bleibt niedrig. Policen Direkt verweist aber darauf, dass die Deutschen bei einer LV-Kündigung im Vergleich zu einem Verkauf rund 80 Mio. Euro verschenken würden. Zudem kauft der LV-Aufkäufer nun auch Verträge der Neuen Klassik. weiterlesen
Die FACTO Financial Services AG hat im Juli 2018 Insolvenz angemeldet. Der LV-Rückabwickler konnte im Rahmen einer Eigenverwaltung weiterarbeiten und wurde nun von einem anderen Unternehmen übernommen. Das Geschäftsmodell der Rückabwicklung von Lebensversicherungen wird fortgesetzt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.